Anzeige
12. Januar 2011, 13:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Agrarfonds: Spekulation auf den Hunger der Welt?

Agrarfonds stehen immer wieder in der Kritik, auf dem Rücken von Hunger und Armut Geschäfte zu machen. Cash. befragte dazu den Manager des DWS Global Agribusiness und Geschäftsführer des Vermögensverwalters Global Thematic Partners Ralf Oberbannscheidt.

Ralf-Oberbannscheidt-Global-Thematic-127x150 in Agrarfonds: Spekulation auf den Hunger der Welt?

Ralf Oberbannscheidt, Global Thematic Partners

Cash.: Der Fonds hat von Oktober 2009 bis Oktober 2010 mit einem Plus von rund 28 Prozent sehr gut abgeschnitten. Was waren die größten Renditebringer in den vergangenen Monaten?

Oberbannscheidt: Die guten Ergebnisse lassen sich auf verschiedene Faktoren zurückführen. Wir haben mit Private Label, Bionahrungsmitteln aber auch Düngemittelherstellern und etablierten Supply Chain Managern gute Renditen gesehen. Regional haben vor allem Investitionen in Osteuropa und Lateinamerika einen positiven Beitrag liefern können. Stolz ist unser Team auf den Erfolgsbeitrag nahezu aller Subthemen, die die Relevanz unseres Ansatzes – dem Investieren entlang der gesamten Wertschöpfungskette – bestätigen.

Cash.: Wo setzen Sie in 2011 die Schwerpunkte?

Oberbannscheidt: Zum einen werden wir unseren Investmentansatz verfeinern. Schwerpunkte werden weiterhin sein: nachhaltige Entwicklung, Klimaprognose und Ernteergebnisse, Mergers und Aquisitions sowie die Veräenderung weltweiter Essgewohnheiten. Im abgelaufenen Jahr wurden die Lagerbestände sämtlicher Agrargüter noch knapper, während wir weltweit die Nachfrage nach Lebensmitteln stark unterschätzt haben. So wurde während der Rezession nicht weniger gegessen, sondern einfach nur weniger hierfür ausgegeben. Wir halten daher eine weitere Untersuchung des sogenannten Private Label Bereichs für interessant. Im Bereich Pflanzenschutz und Saatgut wird es hoffentlich einen Durchbruch beim UG99 Virus geben – einem sehr ansteckenden Pilzbefall beim Weizen, der in den letzten Jahren schon sämtliche Ernten in Afrika und dem Mittleren Osten stark beeinträchtigt hat. Auch bei Düngung und Logistik sehen wir Wachstumschancen.

Seite 2: Sind Agrarfonds Spekulationen auf den Hunger der Welt?

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. WKN ?

    Kommentar von ConKRR — 29. Juli 2012 @ 12:08

  2. […] Agrarfonds: Spekulation auf den Hunger der Welt?cash-online.deIm Bereich Pflanzenschutz und Saatgut wird es hoffentlich einen Durchbruch beim UG99 Virus geben – einem sehr ansteckenden Pilzbefall beim Weizen, … […]

    Pingback von UG99 Wheat Rust » Blog Archive » Agrarfonds: Spekulation auf den Hunger der Welt? – cash-online.de — 12. Januar 2011 @ 20:23

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...