BVI empfiehlt schnelles Riestern

Der Bundesverband Investment und Asset Management BVI, Frankfurt, rät Bundesbürgern, noch in diesem Jahr eine Riester-Rente mit Investmentfonds zu starten. Damit können sich diese eine Auszahlung ab dem 60. Lebensjahr sichern.

oldies - onlineHintergrund: Mit der schrittweisen Erhöhung des Eintrittsalters der gesetzlichen Rentenversicherung wird grundsätzlich für ab 2012 abgeschlossene Riester-Verträge eine Auszahlung frühestens ab dem vollendeten 62. Lebensjahr möglich sein.

Außerdem fordert der BVI vom Gesetzgeber, die Förderhöchstgrenze von 2.100 Euro pro Jahr zu erhöhen. Als Gründe nennt der BVI die Inflation und die Notwendigkeit, die geförderte Altersvorsorge dauerhaft attraktiv zu gestalten. Außerdem will der Verband die Riester-Rente auch Selbständigen zugänglich machen.

M&T Grafik Riesterverträge

Derzeit haben laut BVI-Statistik 2,85 Millionen Bundesbürger eine Riester-Rente mit Investmentfonds abgeschlossen (Stand 31. März 2011). Das Gesamtvermögen beträgt 7,6 Milliarden Euro. Rund 3,3 Millionen Arbeitnehmer haben per 31. März 2011 im Rahmen des sogenannten vermögenswirksamen Sparens auf Investmentfonds gesetzt. Deren so in VL-Depots gemanagtes Vermögen beträgt circa 5,5 Milliarden Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

Grafik: BVI

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.