9. Februar 2011, 12:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Günstige Einstiegschancen in Schwellenländern”

Indien-500-210 in Günstige Einstiegschancen in Schwellenländern

Gastkommentar: Jürgen Maier, RCM

Die Unruhen in Nordafrika veranlassten zahlreiche Investoren zu Gewinnmitnahmen in den Emerging Markets. An der lukrativen Perspektive indischer Aktien ändert sich indes nichts.

Bislang sieht alles nach kurzfristigen Gewinnmitnahmen ausländischer Anleger aus. Die langfristig guten fundamentalen Rahmenbedingungen sind für Indien weiter intakt. Ein gewisses Risiko stellen allerdings die Lebensmittelpreise dar. Sollten sie weiter stark ansteigen, könnte es auch in Asien ähnlich wie 2008 zu Unruhen und politischen Turbulenzen kommen.

Für Indien sieht Raiffeisen Capital Management eine solche Gefahr derzeit jedoch noch nicht. Zum einen verfügt das Land über recht ordentliche Getreidevorräte. Zum anderen wirken steigende Getreidepreise nicht nur negativ. So könnte der große Agrarsektor davon profitieren, was für die gesamte Einkommensentwicklung und für die indische Binnenkonjunktur positiv wäre. Wesentlich bedrohlicher für Indiens Wirtschaft wäre ein weiterer Ölpreisanstieg.

Die Aktienkorrektur in Indien betrifft alle Branchen und sowohl große als auch kleine und mittlere Unternehmen. Besonders stark litten die großen Banken- und Immobilienaktien. Angesichts der bereits angesprochenen sehr hohen Bewertungen und der fortgesetzten Zinserhöhungen der indischen Notenbank ist das wenig verwunderlich.

Vor allem Small und Mid Caps sind günstig bewertet

Besonders bei kleinen und mittleren Unternehmen sind aber bereits jetzt teilweise sehr günstige Bewertungen gegeben – vor allem bei ausgewählten regionalen Banken, Finanzierern und Zulieferern für Infrastrukturprojekte, aber auch einigen Fahrzeugherstellern, bis hin zu großen Unternehmen wie etwa Tata Motors. An dieser Aktie ist übrigens abzulesen, wie schnell und stark sich das Interesse ausländischer Anleger verändert hat.

Notierte die Aktie in den USA noch vor wenigen Wochen in der Spitze fast 40 Prozent über ihrem Kurs an den indischen Heimatbörsen, so ist dieser Aufschlag inzwischen wieder verschwunden – ohne dass sich an den (ausgezeichneten) Gewinnaussichten des Unternehmens wesentliches geändert hätte. Gute Gewinn- und Wachstumsperspektiven bei einer zugleich wieder auf normale Erwartungsniveaus abgekühlten Anlegerstimmung bilden letztlich aber genau das Fundament, auf dem neue nachhaltige Kursaufschwünge gedeihen können.

Lesen Sie auf Seite 2, warum die Inflation kein Grund zur Sorge sein sollte.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unabhängigkeit des MDK in Gefahr

Den Verwaltungsräten der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) droht nach der geplanten Organisationsreform eine Schwächung ihrer Unabhängigkeit. Davor warnt der BARMER-Verwaltungsrat anlässlich seiner heutigen Sitzung in Berlin.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Baupolitik ist eingeschlafen

Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der Baugenehmigungen von Januar bis April 2019 in Deutschland um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sei um 5,2 Prozent, die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser um 0,5 Prozent gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Börse kein Spielkasino ist

Geld an der Börse anzulegen, halten viele Deut- sche für unseriös. Eine der wohl hartnäckigsten Vorurteile: An den Börsen sind ausschließlich Zocker unterwegs. Sie sei deswegen einem Spielcasino gleichzusetzen. Sparer fürchten sich vor den unvorhersehbaren Risiken, wenn sie ihr Geld in Aktien anlegen. Die Wahrscheinlichkeit für Verluste schätzen die Deutschen als sehr hoch ein. 

mehr ...

Berater

“Mietpreisdeckel trägt nicht zur Verbesserung der Wohnraumsituation bei

Nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) tragen Mietpreisdeckel nicht zur nachhaltigen Verbesserung der Wohnraumsituation bei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...