Hedgefonds 2010 satt im Plus

Hedgefonds-Anleger konnten sich in 2010 über ansehnliche Renditen freuen. Das Gros der Produkt-Strategien hat das vergangene Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Das vermeldet das Edhec-Risk Institute, eine Einheit der Edhec Business School in London.

chart-aufwaerts-shutt_59728075Danach war die Strategie Distressed Securities, mit der Wertpapiere von Unternehmen gehandelt werden, die in wirtschaftlichen Nöten stecken, mit einer Rendite von 13,8 Prozent am erfolgreichsten. Weitere gut performende Strategien waren laut Edhec von Januar bis Dezember 2010 Convertible Arbitrage (12,2 Prozent), Event Driven (zwölf Prozent) und Emerging Markets (11,7 Prozent).

Selbst die schwächste der positiven Strategien, Dach-Hedgefonds, realisierte noch 5,2 Prozent für die Anleger. Gar nicht lief es indes im vergangenen Jahr für Hedgefonds, die auf die Short-Selling-Strategie setzten. Sie büßten insgesamt 16,9 Prozent ihres Wertes ein.

Beim jährlichen durschnittlichen Ergebnis seit 2001 konnten zwei Strategien besonders überzeugen. Emerging Markets und Distressed Securities konnten um 12,5 beziehungsweise 11,3 Prozent zulegen.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.