Henderson: Neustart des Euro-Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Henderson hat ihren Henderson Horizon Continental European Equity Fund in Henderson Horizon Euroland Fund umbenannt. Mit dem geänderten Namen übernimmt auch ein neuer Fondsmanager das Ruder.

kids euro - onlineDas Portfolio leitet ab sofort Nick Sheridan. Der Fondsmanager ist im April 2009 mit der Übernahme von New Star zu Henderson gekommen und verfolgt einen eigenen Value-Ansatz. Das heit, Sheridan sucht unterbewertete Unternehmen.

Anlageziel ist ein langfristiger Kapitalzuwachs, wobei mindestens drei Viertel des Fondsvermögens in Aktien von Unternehmen fließen, die ihren Sitz oder den Geschäftsschwerpunkt in der Eurozone haben.

„Eurozonen-Aktien haben in jüngster Zeit wegen der Staatsschuldenproblematik an Beliebtheit eingebüßt. Viele Aktien und Indizes sind daher im Vergleich zu anderen Märkten günstig bewertet und bieten vergleichsweise hohe Dividendenrenditen“, meint Greg Jones, Director of Wholesale Distribution, Continental Europe and Latin America: „Gewinne durch kurzfristiges Kaufen und Verkaufen von Positionen sind nicht das Ziel. Vielmehr hält der Fonds Aktien solider Unternehmen und strebt an, allmählich die Erträge und den Kapitalzuwachs zu realisieren, die sich in den aktuellen Bewertungen nicht widerspiegeln.“

Benchmark des Fonds ist der MSCI Emu Net Return Index. Aktuell managt der Fonds ein Volumen von rund 46 Millionen Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.