Anzeige
10. Februar 2011, 17:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investmentfonds: Verwaltete Mittel erreichen Rekordstand

Herausforderung-Sprung-Fisch in Investmentfonds: Verwaltete Mittel erreichen Rekordstand

Die deutsche Investmentfonds-Branche hat im vergangenen Jahr eines der besten Neugeschäfts-Ergebnisse ihrer Geschichte erzielt. Das meiste Geld investierten Anleger in Mischfonds. Dank des starken ETF-Wachstums legten auch Aktienfonds deutlich zu.

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management hat heute auf seiner Jahrespressekonferenz in Frankfurt die Jahresstatistik der deutschen Investmentfonds-Industrie für 2010 präsentiert.

Deutliche Steigerung

Die Branche sammelte per Saldo 87,1 Milliarden Euro und steigerte sich damit deutlich gegenüber dem Vorjahr (54,5 Milliarden Euro). Nachdem im ersten Krisenjahr 2008 noch Mittel in Höhe von 12,9 Milliarden Euro abgeflossen waren, scheint die Trendwende vollzogen. Ein ähnlich gutes Ergebnis wie 2010 wurde zuletzt 2005 erzielt (87,8 Milliarden Euro).

Dabei waren institutionelle Investoren, die der Fondsbranche laut BVI mehr Geld anvertrauten als je zuvor, im vergangenen Jahr die treibende Kraft auf der Nachfrageseite. 70,9 Milliarden Euro der neu investierten Mittel steuerten Profi-Anleger bei. Alleine 29,6 Milliarden Euro entfielen auf Versicherer, die ihr Engagement in Investmentfonds damit binnen Jahresfrist mehr als verdoppelten.

Negativ-Spitzenreiter Geldmarktfonds

Unter den einzelnen Fonds-Kategorien schnitten Mischfonds mit Mittelzuflüssen von 13,8 Milliarden Euro am besten ab. Dahinter folgen Aktienfonds mit 10,2 Milliarden Euro (bemerkenswert: 6,6 Milliarden Euro davon entfallen auf passive Indexfonds, sogenannte ETFs). An dritter Stelle rangieren Rentenfonds mit 9,9 Milliarden Euro.

Negativ-Spitzenreiter des vergangenen Jahres sind Geldmarktfonds mit Einbußen von 16,8 Milliarden Euro. Die krisengeplagt unter Regulierungsdruck stehenden offenen Immobilienfonds schafften es immerhin, 1,6 Milliarden Euro aufzunehmen – genausoviel wie die Produkte aus der Kategorie “alternative Anlagefonds”.

Auch was die Wertentwicklung angeht, war 2010 für die meisten Fondskategorien ein gutes Jahr. Die Ein-Jahres-Rendite lag bei fast allen Gruppen deutlich im Plus (siehe Grafik unten).

Durch die hohen Mittelzuflüsse und die positive Marktentwicklung hat das verwaltete Vermögen der Branche per Ende 2010 mit 1.829,6 Milliarden Euro einen Höchststand erreicht.

Davon entfallen 710 Milliarden Euro auf Publikumsfonds, 812,5 Milliarden Euro auf Spezialfonds und 307,1 Milliarden Euro auf Vermögen außerhalb von Investmentfonds. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Gesamtvermögen damit um knapp 124 Milliarden Euro angestiegen. (hb)

Bvi-statistik-2010 in Investmentfonds: Verwaltete Mittel erreichen Rekordstand

Foto: Shutterstock

Grafik: BVI

Anzeige

3 Kommentare

  1. Diese Entwicklung an den Märkten zeigt, dass die Bürger langsam verstehen, dass der Aufbau der Altersvorsorge auf dem Fundament der Lebens- und Rentenversicherungen langsam ins schwanken gerät. Zu hohe Kosten und stetig sinkende Garantiezinsen sorgen dafür, dass die Bürger sich nach lukrativeren Alternativen zur Sicherung der finanziellen Freiheit bis ins hohe Alter umsehen. Die individuell notwendige Rendite zur Sicherung der finanziellen Freiheit im Alter kennen die wenigsten. Und genau an diesem Punkt muss eine Trendwende einsetzen. Die Renditen der Versicherer reichen nach Kosten und Inflation meist nicht aus, um sein Auskommen im Alter ausreichend und nachhaltig zu sichern. Die Essenz der Geldvernichtung ist die Altersarmut.
    Die Bürger müssen sich ihre individuell notwendige Rendite errechnen lassen um zu erkennen, mit welchen Assets sie ihren Lebensstandard im Alter nachhaltig sichern können.

    Wir werden uns heute und in Zukunft dafür einsetzen, dass Bürger die richtigen Entscheidungen in Bezug auf Ihre Ruhestandsplanung treffen.

    Beste Grüße

    Marco Terracciano

    Kommentar von Marco Terracciano — 16. Februar 2011 @ 00:25

  2. […] Neugeschäfts-Ergebnisse ihrer Geschichte erzielt. Das meiste Geld investierten Anleger in […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Investmentfonds: Verwaltete Mittel erreichen Rekordstand | Mein besster Geldtipp — 11. Februar 2011 @ 01:04

  3. Sehr interessanter und aufschussreicher Artikel!

    Wo fließst das Geld hin etc…

    Kommentar von Onassis — 10. Februar 2011 @ 20:55

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Geschäftsführer für das HTB-Risikomanagement

Die auf Zweitmarktfonds spezialisierte HTB Hanseatische Fondshaus GmbH aus Bremen hat Christian Averbeck (39) zum Geschäftsführer Risikomanagement bestellt. Zudem verantwortet er zukünftig den Finanzbereich der HTB-Gruppe.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...