Metropole Gestion bringt Nebenwertefonds nach Deutschland

Die Pariser Fondsboutique Metropole Gestion erweitert ihre Produktpalette in Deutschland um den europäischen Nebenwertefonds Metropole Avenir Europe (FR0007078829). Die Franzosen sind nun mit sechs Fonds auf dem hiesigen Markt vertreten.

Laut Markus Hampel, der das Deutschlandgeschäft von Metropole Gestion verantwortet, bieten Nebenwerte – auch wenn sie volatiler sind als die großen Blue Chips – historisch gesehen die höchsten Renditen, .

Der Avenir Europe wird wie alle Metropole-Gestion-Fonds von Isabel Levy und ihrem Team verwaltet. Die Fondsmanagerin verfolgt nach eigenen Angaben einen strengen Value-Ansatz und kauft nur Aktien, die sie für mindestens 30-prozentig unterbewertet hält.

Seit Auflage im November 2002 hat der Fonds laut Metropole Gestion eine Gesamtperformance von über 130 Prozent erzielt, was einem jährlichen Wertzuwachs um 10,6 Prozent entspreche. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal zwei Prozent, die Gesamtkostenquote 1,62 Prozent.

Metropole Gestion beziffert sein derzeit verwaltetes Vermögen auf 2,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist seit einem Jahr am deutschen Markt vertreten. Laut Deutschland-Chef Hampel ist der Markteintritt sehr erfolgreich verlaufen: „Unsere Fonds wurden von institutionellen, wie auch privaten Anlegern sehr gut angenommen.“

Die Gesellschaft will in Deutschland weiter expandieren und die Betreuung sowohl für institutionelle Investoren als auch für den Wholesale-Bereich durch Neueinstellungen ausbauen. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.