6. Juni 2011, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Metropole Gestion bringt Nebenwertefonds nach Deutschland

Die Pariser Fondsboutique Metropole Gestion erweitert ihre Produktpalette in Deutschland um den europäischen Nebenwertefonds Metropole Avenir Europe (FR0007078829). Die Franzosen sind nun mit sechs Fonds auf dem hiesigen Markt vertreten.

Laut Markus Hampel, der das Deutschlandgeschäft von Metropole Gestion verantwortet, bieten Nebenwerte – auch wenn sie volatiler sind als die großen Blue Chips – historisch gesehen die höchsten Renditen, .

Der Avenir Europe wird wie alle Metropole-Gestion-Fonds von Isabel Levy und ihrem Team verwaltet. Die Fondsmanagerin verfolgt nach eigenen Angaben einen strengen Value-Ansatz und kauft nur Aktien, die sie für mindestens 30-prozentig unterbewertet hält.

Seit Auflage im November 2002 hat der Fonds laut Metropole Gestion eine Gesamtperformance von über 130 Prozent erzielt, was einem jährlichen Wertzuwachs um 10,6 Prozent entspreche. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal zwei Prozent, die Gesamtkostenquote 1,62 Prozent.

Metropole Gestion beziffert sein derzeit verwaltetes Vermögen auf 2,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist seit einem Jahr am deutschen Markt vertreten. Laut Deutschland-Chef Hampel ist der Markteintritt sehr erfolgreich verlaufen: “Unsere Fonds wurden von institutionellen, wie auch privaten Anlegern sehr gut angenommen.”

Die Gesellschaft will in Deutschland weiter expandieren und die Betreuung sowohl für institutionelle Investoren als auch für den Wholesale-Bereich durch Neueinstellungen ausbauen. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Janitos mit BiPRO-Award 2019 ausgezeichnet

Einmal jährlich trifft sich die Interessensgemeinschaft des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO), um sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche auszutauschen. Im Rahmen dieser unter dem Namen BiPRO-Tag bekannten Veranstaltung wird von der Organisation BiPRO e.V. in regelmäßigen Abständen eine Auszeichnung vergeben.

mehr ...

Immobilien

Mieten: Wohnungsmärkte stagnieren

Im ersten Halbjahr 2019 hat die Mietpreisentwicklung in den von JLL untersuchten Big 8  – Städten an Dynamik verloren. Im Mittel beträgt der Zuwachs der Mieten gegenüber dem Vorjahr noch 2,3 Prozent. Er liegt damit unter dem Fünfjahresschnitt. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

“Das nächste Google”: Wie StartMark die Branche angreifen will

Startschuss für StartMark: Der Wertpapierprospekt des Startup-Finanzierers aus Düsseldorf für ein in Deutschland in dieser Form bislang einmaliges “Security Token Offering” hat erfolgreich die Wertpapierprüfung der Finanzaufsicht BaFin durchlaufen. Schon ab 100 Euro können Anleger in ein Portfolio von Startup-Unternehmen investieren und daran partizipieren, wenn vielleicht auch das „nächste Google” dabei ist. Die Anleger-Rendite soll bei 10 bis 20 Prozent p.a. liegen.

mehr ...

Berater

Was kommt nach der NordLB? Pläne für den Herbst angekündigt

Was wird aus der Investitionsbank ohne die angeschlagene NordLB-Mutter? Für eine Neuaufstellung des landeseigenen Förderinstituts sieht Sachsen-Anhalt weiteren Klärungsbedarf. Bis zum Spätherbst soll klar sein, wie die Investitionsbank (IB) aus der NordLB herausgelöst werden kann, sagte Finanzminister Michael Richter (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...