State Street: Renten-ETFs in Pfund und US-Dollar

Die US-Fondsgesellschaft State Street Global Advisors bereichert die ETF-Welt mit drei neuen Index-Produkten: Der SPDR Barclays Capital US Aggregate Bond ETF (IE00B459R192), der SPDR Barclays Capital US Treasury Bond ETF (IE00B44CND37) sowie der in Pfund Sterling denominierte SPDR Barclays Capital Sterling Aggregate Bond ETF (IE00B3T8LK23) stehen für deutsche Investoren bereit.

Wedding Ausschnitt - shutterstock_76467145 - onlineDie Tochter des New Yorker Finanzkonzerns State Street Corporation legt über ihr Label SPDR ETF die drei neuen Fixed-Income-ETFs auf, die europaweit angeboten werden und auch zum Xetra-Handel an der Deutschen Börse zugelassen sind.

Die Newcomer lauten auf US-Dollar oder eben Pfund Sterling und ergänzen die kürzlich eingeführten Euro-ETFs. Der Sterling Aggregate Bond ETF soll als erster ETF überhaupt auf Investment-Grade-Anleihen in britischen Pfund Sterling setzen, heißt es von State Street Global Advisors.

Der SPDR Barclays Capital US Aggregate Bond ETF kostet wie der SPDR Barclays Capital Sterling Aggregate Bond ETF jährlich 0,2 Prozent. Der SPDR Barclays Capital US Treasury Bond ETF liegt bei 0,15 Prozent per annum. (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.