Anzeige
24. Juli 2012, 13:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Johannes Führ startet gemischtes Portfolio

Johannes Führ Asset Management, Frankfurt, legt gemeinsam mit Dexia Asset Management den neuen Mischfonds Johannes Führ Multi Asset Protect (DE000A1JXM27) auf. Fondsmanager Thomas Mühlberger will vor allem größere Rückschläge vermeiden.

MischfondsDie Kontrolle des Verlustrisikos soll mit einer rollierenden Wertuntergrenze gelingen. „Bei der Bedarfsanalyse haben wir festgestellt, dass ein Garantiemechanismus zu stark auf Kosten der Wertentwicklung geht“, erklärt Mühlberger.  Und weiter: „Selten war die Unsicherheit an den Kapitalmärkten größer als heute. Das Gefühl einer dauerhaften Finanzkrise begleitet die professionellen wie auch die privaten Kapitalanleger.“ Sein Anlagemodell passe sich der Marktlage und biete ausreichend Schutz.

Der Fondsmanager will mit seinem Portfolio bei gleichem Risiko besser performen als eine Anlage in Staatsanleihen der Eurozone. Die angestrebte Volatilität soll auf deren Niveau liegen.

Die Investition in Aktien ist auf maximal 40 Prozent begrenzt. Der Schwerpunkt der Fondsanlagen liegt im Rentenbereich, insbesondere auf Staatsanleihen (Rating AAA bis AA), Unternehmensanleihen, Covered Bonds sowie Geldmarktinstrumenten. Bis zu 10 Prozent des Portfolios können in weitere Instrumente wie zum Beispiel Rohstoffe, High Yield-Papiere oder Wandelanleihen investiert werden.

„Der Johannes Führ Multi Asset Protect ist ein vermögensverwaltender Fonds mit den Ressourcen eines global aktiven Asset Managers“, sagt Achim Gilbert, Deutschland-Chef von Dexia Asset Management. „Durch die Zusammenarbeit mit der konservativ ausgerichteten Investment-Boutique Johannes Führ Asset Management können wir Anlegern ein Investment mit einer hohen Leistungsfähigkeit in einem anhaltend unruhigen Marktumfeld bieten“, meint Gilbert. Mit dem neuen Produkt sei eine positive Performance auch bei fallenden Rentenkursen möglich.

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu fünf Prozent. Die Verwaltungsvergütung liegt bei 1,5 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...