27. März 2012, 09:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Source-ETF mit Value-Strategie

Die Investmentgesellschaft Source bereichert ihr Angebot an börsengehandelten Indexfonds mit dem MSCI Europe Value Source ETF (IE00B3LK4Z20). Die neue Offerte wird im Xetra-Segment der Deutschen Börse gelistet.

Source Der Fonds bildet den Index MSCI Europe Value EUR Total Return (Net) ab und soll Anleger ermöglichen, europaweit in substanzstarke Aktien zu investieren.

„Das sogenannte Value Investing ist bereits seit 1920 ein beliebter Anlagestil“, sagt Sascha Specketer, Head of Sales (Austria & Germany) bei Source. „Mit dem neue ETF lässt sich diese Strategie am europäischen Markt schnell und einfach umsetzen. Darüberhinaus bietet der ETF Investoren effektive Diversifikationsmöglichkeiten und einen hohen Liquiditätsgrad.“

Der Index MSCI Europe Value ist Teilmenge des MSCI Europe. Er soll substanzstarke Aktien beinhalten, die vorrangig gegenüber Wachstumstiteln ausgewählt werden. Zu den Auswahlkriterien für Value-Titel zählen der Buchwert, das auf Sicht von zwölf Monaten erwartete Ergebnis sowie die Dividendenrendite.

Insgesamt umfasst die Produktpalette von Source 99 Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Commodities (ETCs), die Indizes aus den Assetklassen Aktien, Fixed Income, Alternatives und Rohstoffe abbilden.

Die Managementgebühr des MSCI Europe Value Source ETF beträgt jährlich 0,35 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Lesen Sie mehr Nachrichten zum Thema ETF.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Corona-Warn-App: Jeder dritte Erwachsene nutzt sie

Jeder dritte Bundesbürger ab 18 Jahren hat den eigenen Angaben zufolge die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf seinem Handy installiert. Weitere 19 Prozent wollen diese in Zukunft „wahrscheinlich“ (fünf Prozent) oder „vielleicht“ (14 Prozent) noch installieren. Damit steht gut die Hälfte der erwachsenen Bundesbürger der vor rund zwei Monaten gestarteten Warn-App positiv oder zumindest aufgeschlossen gegenüber.

mehr ...

Immobilien

Neues BGH-Urteil zu Modernisierungskosten

Der BGH stellt klar: Instandhaltungsanteil muss von Modernisierungskosten abgezogen werden. Der Mieterbund begrüßt Urteil als längst überfällig.

mehr ...

Investmentfonds

RWE tritt „Europäischer Allianz für sauberen Wasserstoff“ bei

Die jüngst gegründete „Europäische Allianz für sauberen Wasserstoff” ist Teil der europäischen Wasserstoffstrategie. Sie setzt sich für einen ambitionierten Einsatz von Wasserstoff (H2) bis 2030 ein. Dabei soll die kohlenstoffarme Produktion von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien ausgebaut werden. Gleichzeitig sollen die Nachfrage aus Sektoren wie Industrie und Verkehr sowie der Transport und die Verteilung von H2 gefördert werden. Diese Zielsetzung passt perfekt zur RWE Sicht auf H2 als einen der Hoffnungsträger für die Dekarbonisierung der Industrie.

mehr ...

Berater

Coronavirus: EU-Kommission veröffentlicht Vorschläge für den Kapitalmarkt

Die Europäische Kommission hat am 24. Juli ein Maßnahmenpaket veröffentlicht, das Teil ihrer Strategie für eine Erholung der Kapitalmärkte von den Folgen der Corona-Krise ist. Mit dem Paket passt die EU-Kommission die europäische Prospektverordnung (Prospekt-VO)‚ die zweite europäische Finanzmarktrichtlinie (Markets in Financial Instruments Directive II – MiFID II) und die Verbriefungsvorschriften gezielt an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Vertrags-Detail: Wer wenig investiert, bekommt sein Geld unter Umständen als erster zurück.

mehr ...

Recht

Studie: Sollte Mietendeckel kippen, drohen hohe Rückzahlungen

In Berlin sind die Unterschiede zwischen der Marktmiete und der Mietendeckelmiete inzwischen eklatant. Einer Studie der Hamburger Immobilienforschungsinstituts F+B zufolge drohen Mietern in Berlin Nachzahlungen von mehreren tausend Euro, sollte der Mietendeckel in der Bundeshauptstadt durch das Verfassungsgericht gekippt werden. 

mehr ...