13. September 2012, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dekabank setzt auf Zertifikate

Die Dekabank, Fondsgesellschaft der Sparkassen, will in das Zertifikate-Geschäft mit Retail-Kunden einsteigen. Der Frankfurter Asset Manager will damit nach eigenen Angaben zentrales Wertpapierhaus der Sparkassen werden und hat im Zuge dessen auch seine Führungsspitze neu organisiert.

ZertifikateDer Verwaltungsrat habe in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Geschäftsaktivitäten der Dekabank auszuweiten, heißt es. Mit Beginn des Jahres 2013 soll der zentrale Asset-Manager der Sparkassen-Finanzgruppe Zertifikate für Retail-Kunden der Sparkassen anbieten.

Oliver Behrens, kommissarischer Vorstandsvorsitzender der Dekabank, erklärt: „Die heutige Entscheidung verschafft den nötigen Freiraum, uns zum zentralen Wertpapierhaus der Sparkassen weiterzuentwickeln. Der schnelle Einstieg in das Geschäft mit Retail-Zertifikaten ist möglich, weil die Dekabank in diesem Segment über langjährige Erfahrungen verfügt.” Bereits seit rund zehn Jahren bietet sie sogenannte Individualzertifikate für das Depot-A- und Drittbankengeschäft der Sparkassen an, mit denen sie ein Volumen von rund drei Milliarden Euro abgesetzt hat. Zugleich soll bei der Emission von Retailzertifikaten auf die vorhandene Expertise der Landesbank Berlin zurückgegriffen werden.

Außerdem wird die Führungsstruktur der Deka Investment GmbH, zuständig für Wertpapierpublikums- und Spezialfonds, neu organisiert. Victor Moftakhar (45), Mitglied der Geschäftsführung der Deka Investment GmbH, wird zum 1. Oktober 2012 neben Thomas Neiße (64) Vorsitzender der Geschäftsführung. Frank Hagenstein (47), ebenfalls Mitglied der Geschäftsführung, verantwortet zukünftig als Chief Investment Officer (CIO) neben dem Rentenfondsmanagement auch die Bereiche Aktien- und Multi-Asset-Klassenfonds.

Neiße, bisher alleiniger Vorsitzender der Geschäftsführung, wird durch die Doppelspitze entlastet. Vor allem im Hinblick auf die zunehmende Regulierungsdichte in der Fondsbranche kann Neiße sich zukünftig stärker auf seine Rolle als Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) konzentrieren.  (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

1 Kommentar

  1. zur info

    Kommentar von Daniel Jaeger — 14. September 2012 @ 10:10

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronavirus: Allianz bietet kostenfreie medizinische Beratung

Die Allianz Private Krankenversicherung bietet ihren Versicherten einen kostenfreien medizinischen Telefonservice bei Fragen zum Coronavirus an und informiert in dem Zusammenhang ihre Kunden umfassend zur Krankheit und den Folgen der Epedemie.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Die unbequeme Wahrheit über Erfolg in der Selbstständigkeit

Wenn Sie als selbstständiger Finanzdienstleister sich wirklich von der Konkurrenz abheben und zu den besten gehören möchten, dann geht das nur außerhalb der Komfortzone. Gastbeitrag von Trainer und Berater Dieter Kiwus

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...