13. September 2012, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dekabank setzt auf Zertifikate

Die Dekabank, Fondsgesellschaft der Sparkassen, will in das Zertifikate-Geschäft mit Retail-Kunden einsteigen. Der Frankfurter Asset Manager will damit nach eigenen Angaben zentrales Wertpapierhaus der Sparkassen werden und hat im Zuge dessen auch seine Führungsspitze neu organisiert.

ZertifikateDer Verwaltungsrat habe in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Geschäftsaktivitäten der Dekabank auszuweiten, heißt es. Mit Beginn des Jahres 2013 soll der zentrale Asset-Manager der Sparkassen-Finanzgruppe Zertifikate für Retail-Kunden der Sparkassen anbieten.

Oliver Behrens, kommissarischer Vorstandsvorsitzender der Dekabank, erklärt: „Die heutige Entscheidung verschafft den nötigen Freiraum, uns zum zentralen Wertpapierhaus der Sparkassen weiterzuentwickeln. Der schnelle Einstieg in das Geschäft mit Retail-Zertifikaten ist möglich, weil die Dekabank in diesem Segment über langjährige Erfahrungen verfügt.” Bereits seit rund zehn Jahren bietet sie sogenannte Individualzertifikate für das Depot-A- und Drittbankengeschäft der Sparkassen an, mit denen sie ein Volumen von rund drei Milliarden Euro abgesetzt hat. Zugleich soll bei der Emission von Retailzertifikaten auf die vorhandene Expertise der Landesbank Berlin zurückgegriffen werden.

Außerdem wird die Führungsstruktur der Deka Investment GmbH, zuständig für Wertpapierpublikums- und Spezialfonds, neu organisiert. Victor Moftakhar (45), Mitglied der Geschäftsführung der Deka Investment GmbH, wird zum 1. Oktober 2012 neben Thomas Neiße (64) Vorsitzender der Geschäftsführung. Frank Hagenstein (47), ebenfalls Mitglied der Geschäftsführung, verantwortet zukünftig als Chief Investment Officer (CIO) neben dem Rentenfondsmanagement auch die Bereiche Aktien- und Multi-Asset-Klassenfonds.

Neiße, bisher alleiniger Vorsitzender der Geschäftsführung, wird durch die Doppelspitze entlastet. Vor allem im Hinblick auf die zunehmende Regulierungsdichte in der Fondsbranche kann Neiße sich zukünftig stärker auf seine Rolle als Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) konzentrieren.  (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

1 Kommentar

  1. zur info

    Kommentar von Daniel Jaeger — 14. September 2012 @ 10:10

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wildunfall im Winter – Kfz-Versicherung zahlt nicht immer

Die Gefahr eines Zusammenstoßes mit einem Wildtier erhöht sich im Herbst aufgrund der frühen Dämmerung enorm. Allerdings werden die durch einen Wildunfall entstandenen Schäden nicht immer von der Kfz-Versicherung übernommen, weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) hin.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Quirin Privatbank baut Drittvertrieb auf

Die Quirin Privatbank nutzt ab sofort auch den Drittvertrieb, um neue Kunden zu gewinnen. Bundesweit möchte das Institut Kooperationspartner wie unabhängige Makler und Finanzanlagenvermittler für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Verantwortet wird der Drittvertrieb von Hartmut Herzog, CEFA.

mehr ...

Berater

Talentförderung ist Chefsache

Nachwuchskräfte, die derzeit ein Praktikum absolvieren, erwarten kommunikationsstarke Führungskräfte. In der Praxis erleben sie aber oft das Gegenteil. Das ist ein Ergebnis des „Future Talents Report“, für den die Unternehmensberatung CLEVIS Consult 7.664 Talente befragte, die ein Praktikum absolvierten oder als Werkstudenten arbeiteten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...