Anzeige
3. September 2012, 17:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Alpha-Papiere“: Top oder Flop?

Ein bislang fast in jeder Phase seit seiner Emission im Juni 2007 äußerst überzeugender Ansatz kommt von der RBS und bezieht sich auf das Alpha-Paar bestehend aus dem S&P Europe QR Performers Strategy TR Index (Long) und dem Euro STOXX 50 Kursindex (Short).

Das S&P Barometer stützt sich dabei auf das hauseigene Research, wobei als Analyseinstrument das seit über 20 Jahren verwendete Quality Ranking (QR) System zum Einsatz kommt. Ähnlich wie das Stock Appreciation Ranking System (STARS) des gleichen Anbieters, bei dem aus der langfristigen Gewinn- und Dividenden-Entwicklung, den zugrundeliegenden Rahmenbedingungen und dem Wachstumspotential der einzelnen Unternehmen ein Zielpreis ermittelt wird, werden auch beim „QR“ für die einzelnen Aktien Symbole mit A+ als bester Note vergeben.

Der anfänglich gleichgewichtete und alljährlich angepasste Index enthält die 25 am besten bewerteten Aktien, darunter aktuell Werte wie LVMH, Air Liquide, Novartis, H&M, Iberdrola, Belgacom, Reckitt Benckiser, FMC, BAT, Hermes oder Essilor International. Die Dividenden werden dabei reinvestiert während auf der Shortseite die Kurs-Variante des Euro STOXX 50 Verwendung findet.

Bei dem ohne Laufzeitbegrenzung aufgelegten Produkt handelt es sich um kein einfaches Delta-1-Zertifikat, sondern um ein Mini-Spread-Papier, bei dem sich bei Emission aufgrund des verringerten Kapitaleinsatzes ein 10-facher Hebel ergab. Die Stopp-Loss-Schwelle liegt hier bei 60 Euro, wobei das Produkt nach deren Erreichen sofort zum Restwert fällig gestellt wird.

Von solchen Regionen konnte bislang allerdings in keinster Weise die Rede sein, hat das mit einer Managementgebühr von 0,50 Prozent p.a. belastete Zertifikat doch seit 2007 bereits knapp 40 Prozent an Wert zugelegt, wie der imposante, völlig krisenresistente Chart zeigt.

Wer die Long-Strategie auf den europäischen Markt einzeln ohne Short-Bezug spielen möchte, findet auch dazu ein entsprechendes RBS-Produkt (AA0CKK). Daneben kann zusätzlich über das S&P US STARS Performers Strategy Index TR Open End Zertifikat (AA0CKL) in das US-Pendant investiert werden, für das es aber keine fertige Alpha-Version gibt.

Mini-Spread-Papier-Chart in „Alpha-Papiere“: Top oder Flop?

Quelle: Royal Bank of Scotland

Der BörseGo Tipp: Es existieren nur ganz wenige Alpha-Strategien, die langfristig wirklich funktionieren und damit die gewünschte Stabilität ins Depot bringen. Ganz wichtig ist dabei, dass man nicht allein aus Performancegesichtspunkten heraus einfach „Äpfel“ gegen „Birnen“ antreten lässt, ohne die einzelnen Basiswerte vorher ganz genau analysiert zu haben. Denn je unähnlicher sich die beiden Kontrahenten sind, desto höher ist auch das Risiko, wenn sich z.B. irgendwelche Einflussfaktoren ändern. Dies kann man deutlich an den übrigen hier nicht weiter aufgeführten Spread-Zertifikaten der RBS sehen, die allesamt nicht überzeugen können. Ganz im Gegensatz zu dem Europa-Papier, das zumindest bisher allen Krisen zum Trotz dem hohen Anspruch eines solchen Investments gerecht werden konnte und dies auch hoffentlich noch weiter tun wird.

SP-Europe-QR in „Alpha-Papiere“: Top oder Flop?

Quelle: BörseGo

Autor: Armin Geier, www.godmode-trader.de/zertifikateArmin-Geier in „Alpha-Papiere“: Top oder Flop?

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Sozialverband VdK: Mütterrente nicht auf Grundsicherung anrechnen

Der Sozialverband VdK hat die Bundesregierung zu Korrekturen bei der Mütterrente aufgefordert, um zu verhindern, dass diese bei ärmeren Frauen auf die Grundsicherung im Alter angerechnet wird.

mehr ...

Immobilien

Habeck: Besitzer von Brachflächen zum Bauen verpflichten

In Regionen mit Wohnungsnot sollten Besitzer von Brachflächen nach Ansicht des Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck zum Bauen von Häusern verpflichtet werden. Das sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Investmentfonds

Chancen im IT-Sektor

Die US-Wirtschaft wäre ohne den IT-Sektor bedeutungslos. Der Sektor hat den US-Aktienmarkt getrieben und macht mehr als ein Viertel des Marktes aus. Welche Gründe noch dafür sprechen, in Technologietitel aus den USA zu investieren: Gastbeitrag von Tine Choi, Danske Invest.

mehr ...

Berater

Verbraucherschützer fordern strengere Regeln für Geldanlage-Roboter

Verbraucherschützer verlangen von der Finanzaufsicht Bafin schärfere Regeln für Geldanlage-Roboter im Internet. Die Qualität der noch recht neuen Instrumente, die Sparern eine automatisierte Vermögensverwaltung anbieten, sei für Anleger schwer zu beurteilen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse warnt erneut vor “Lockangebot”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG entrüstet sich erneut über ein Angebot, wonach den Anlegern der Kauf ihrer Fondsanteile weit unter dem Zweitmarktkurs angeboten wird. In diesem Fall ist die Diskrepanz besonders groß.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...