Anzeige
8. Februar 2013, 09:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS: Risikobereitschaft bei Anlegern steigt wieder

Anleger sind etwas risikofreudiger ins neue Jahr gestartet. Dies geht aus der jüngsten Auswertung des UBS Investor Sentiment Index hervor.

Anleger Der Index misst die Risikobereitschaft der Käufer von UBS Discount-Zertifikaten auf den Dax. Im Januar lag der durchschnittlich gewählte Cap 17,76 Prozent unter dem jeweils aktuellen Stand des Dax.

Damit hatten sich Anleger im Schnitt für einen Cap entscheiden, der 1,26 Prozentpunkte näher am Basiswert lag als im Vormonat. Im Dezember hatte der Durchschnitts-Cap noch 19,02 Prozent unter dem Dax gelegen.

Der UBS Sentiment Index misst die Höhe der Caps, die Anleger beim Kauf von UBS Discount Zertifikaten auf den Dax gewählt haben und vergleicht diese Werte mit dem jeweiligen Stand des deutschen Aktienindex.

Erreicht der Dax am Laufzeitende den Cap oder liegt sogar darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Zertifikate die maximal mögliche Rendite. Liegt der Cap weit unterhalb des Dax, zeigt dies, dass Anleger größere Kursrückgänge erwarten.

Anlegeroptimismus im Januar stark gestiegen

Die Höhe des gewählten Caps ist daher ein Indikator für den Optimismus der Anleger. Der UBS Investor Sentiment Index spiegelt somit die Risikobereitschaft der Anleger wider.

Bemerkenswert ist, dass der Optimismus der Anleger im Verlauf des Januars stark zugenommen hat. Am Anfang des Monats waren die Anleger noch sehr risikoavers – das lässt sich daran ablesen, dass der durchschnittlich gewählte Cap in den ersten Tagen des Jahres 23,96 Prozent unter dem damals aktuellen Dax-Stand lag. Anschließend wuchs die Risikobereitschaft der Anleger.

So lag der Durchschnittscap zur Monatsmitte 12,87 Prozent und zum Monatsende 14,96 Prozent unter dem jeweiligen Dax-Stand. Damit zeigten sich die Anleger etwas optimistischer als im Gesamtjahr 2012.

Denn in den vergangenen zwölf Monaten lag der durchschnittlich gewählte Cap 15,22 Prozent unterhalb des Dax. “Die gestiegene Zuversicht lässt sich mit dem freundlichen Börsenumfeld erklären”, sagt Marcel Langer, Director bei UBS.

“Die Marktteilnehmer und auch die Anleger gehen offenbar von einer Normalisierung der Euro-Schuldenkrise aus. Dass die USA die Fiskalklippe vorerst umschifft und milliardenschwere Ausgabenkürzungen zumindest vorerst verhindert haben, hat den Märkten einen positiven Impuls gegeben.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

DISQ-Rating: Große Unterschiede bei Pflegeversicherungen

Beim Thema Pflege ist nicht nur der Fachkräftemangel ein Problem. Auch finanziell stehen Pflegebedürftige häufig vor Herausforderungen, decken die gesetzlichen Leistungen bei weitem nicht die Kosten.

mehr ...

Immobilien

Richtig heizen, Geld sparen

Der Winter naht, die Heizungen werden hochgefahren. Doch Raumwärme wird schnell kostspielig, wenn man falsch heizt. Laut Umweltbundesamt entfallen 70 Prozent des Energieverbrauchs im Wohnbereich auf die Heizung. Einige Regeln, die helfen, Heizkosten zu senken und Geld zu sparen.

 

mehr ...

Investmentfonds

“Phantomaktien”-Affäre: Scholz unter Druck

Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit “Phantom-Aktien” zu Lasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

mehr ...

Berater

“Taping verursacht hohe Kosten”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) befürwortet zwar den Referentenentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Problematisch sieht man dort aber die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Jäderberg bringt zwei neue Sandelholz-Vermögensanlagen

Nur kurze Zeit nach der Meldung über die Überwindung von Turbulenzen bei dem australischen Projektpartner startet Jäderberg & Cie. zwei neue Beteiligungsangebote zur Investition in dortige Sandelholz-Plantagen. Eines davon richtet sich an Ratensparer.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...