Anzeige
Anzeige
4. Juli 2013, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Credit Suisse: Deep-Zertifikat auf Euro Stoxx 50

Das Credit Suisse-Zertifikat „CS Fix Kupon Express Deep Euro Stoxx 50“ (DE000CS8ALE7) bietet Investoren einen jährlichen Kupon von drei Prozent. Und laut der Emittentin Credit Suisse “extrem viel Sicherheit”.

Credit Suisse ZertifikateEine vorzeitige Rückzahlung ist laut dem Schweizer Bankhaus bereits nach einem Jahr möglich. Die regelmäßige Zinszahlung ist garantiert und erfolgt unabhängig von der Entwicklung des Basiswerts, des Euro Stoxx 50. Die Laufzeit des Zertifikats beträgt maximal fünf Jahre bis zum 6. August 2018.

Schließt der Euro Stoxx 50 an einem der jährlichen Beobachtungstage auf oder über 100 Prozent seines Startwerts, wird das Zertifikat vorzeitig mit 100 Euro zurückgezahlt.

Credit Suisse-Zertifikat: Besonders tiefe Barriere

Das sogenannte Deep-Produkt ist mit einem sehr hohen Sicherheitspuffer ausgestattet. Dank der tiefen Barriere von 37 Prozent des Startwerts kann der Euro Stoxx 50 während der Laufzeit der Anleihe um bis zu 63 Prozent gegenüber seinem Startwert fallen, ohne dass es zu einem Kapitalverlust kommt.

Sollte diese tägliche Barriere nicht verletzt werden und es vorher zu keiner vorzeitigen Rückzahlung gekommen sein, erfolgt am Laufzeitende die Rückzahlung von 100 Euro je Zertifikat.

Sollte der Kurs des Indexes während der Laufzeit unter die Barriere fallen, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats am Ende der Laufzeit in Höhe der Wertentwicklung des Indexes, maximal aber zu 100 Euro.

Bodo Gauer, Leiter Structured Retail Products Deutschland & Österreich, sagt: „Im aktuellen Niedrigzinsumfeld suchen Anleger nach sicheren Produkten mit überschaubarer Laufzeit, die zumindest einen Ausgleich der jährlichen Inflation gewährleisten. Wir bieten mit diesem Deep-Zertifikat eine entsprechende Lösung, die aufgrund ihrer Express-Struktur eine attraktive Chance auf eine kurze Laufzeit bei relativ hohem Kupon aufweist.“

Die Kosten beschränken sich laut Credit Suisse auf einen Ausgabeaufschlag von bis zu einem Euro je Zertifikat. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...