HSBC mit neuer Schwellenlandstrategie

Der „HSBC GIF Economic Scale Indexation Global Emerging Markets Equity“ (LU0819120683) ist der jüngste Schwellenlandfonds von HSBC Global Asset Management (Deutschland). Fondsmanager Andreas Folgner will in verbesserte Aktienindizes investieren.

 

„Dabei werden Aktienindizes durch eine Änderung der Gewichtungsfaktoren verbessert, und die neuen smarten Indizes werden anschließend mittels eines passiven Fonds nachgebaut. Durch das Ändern der Gewichtung kann eine Outperformance gegenüber traditionellen Indizes erzielt werden, ohne zusätzliche Marktrisiken (Beta) einzugehen“, meint Andreas Folgner, Direktor im Vertrieb Institutional & Corporate Business.

Indizes neu gewichtet

Bei Aktienindizes wie dem Dax ist das Gewicht einer Aktie umso größer, je wertvoller das Unternehmen ist und umgekehrt. Folgner glaubt: „Diese Indexkonstruktion ist nur theoretisch richtig, weil Aktienmärkte nur in der Theorie effizient sind – in der Praxis haben überteuerte Aktien aufgrund einer zu hohen Marktkapitalisierung ein zu starkes Gewicht im Index. Dadurch wird Performance verschenkt. Und dieser unerwünschte Effekt ist umso stärker, je ineffizienter der Markt ist – was beispielsweise für Emerging Markets in noch höherem Maße als für die Märkte der entwickelten Länder gelten dürfte.“

Die Ausgabe der Fondsanteile kostet bis zu 5,54 Prozent Aufschlag. Die Verwaltungsgebühr liegt bei 0,75 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.