Anzeige
22. Februar 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment: Großes Wachstum im institutionellen Geschäft

Union Investment, die Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen Bankengruppe, meldet für das Jahr 2012 einen enormen Zuwachs im Geschäft mit Profi-Anlegern.

Institutionelle Investoren

Zentrale von Union Investment in Frankfurt am Main

Mit einem Nettoabsatz von 8,8 Milliarden Euro (2011: 2,1 Milliarden Euro) konnte Union Investment im institutionellen Geschäft deutlich zulegen. „Gemessen am Bestand sind wir in diesem Geschäftsfeld fest in der Spitzengruppe etabliert. Weltweit gehören wir zu den Top 50, in Europa zu den Top 20 und in Deutschland sind wir die Nummer Zwei“, betonte Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment.

Institutionelle Investoren auf dem Vormarsch

Im Jahr 2012 konnten 41 neue institutionelle Kunden (2011: 23) mit einem Anlagevolumen von 2,3 Milliarden Euro gewonnen werden, davon 35 aus dem nicht-genossenschaftlichen Sektor. Gestiegen sei die Nachfrage aus dem Ausland, die für knapp ein Drittel des Nettoabsatzes im institutionellen Bereich verantwortlich gewesen sei. „Wir gewinnen zunehmend internationale Ausschreibungen und sind inzwischen auch in den europäischen Kernmärkten sowie in Asien vertreten“, sagte Reinke.

Die Schwerpunkte des Neugeschäfts waren Unternehmensanleihen, Dividendenstrategien, Anleihen aus den Emerging Markets und Immobilienfonds. Zu beobachten sei, dass viele Kunden wieder kontrolliert mehr Risiken eingehen würden, um ihre Erträge zu optimieren. Bemerkenswert sei zudem, dass trotz Euroschuldenkrise und historisch niedriger Zinsen im Jahr 2012 erneut alle Wertuntergrenzen in den wertgesicherten Portfolios gehalten werden konnten.

Wachstum bei nachhaltigen Lösungen

Neben dem steigenden Interesse an Infrastrukturfonds sei ein deutliches Wachstum bei nachhaltigen Lösungen zu verzeichnen. „Wir sind in Deutschland führend in diesem Bereich und haben zum Jahresende 5,8 Milliarden Euro in nachhaltigen Investments verwaltet. Ende 2011 waren es erst 4,5 Milliarden Euro“, erklärte Reinke.

Er sei davon überzeugt, dass nachhaltiges Investieren in den nächsten Jahren für viele Kunden von der Kür zur Pflicht werde. „Für bestimmte institutionelle Anleger sind nachhaltige Assets schon heute von großer Bedeutung, da sie zu ihrer geschäftspolitischen Ausrichtung passen. Für andere sind sie ein weiterer Baustein, um das Portfolio zu diversifizieren und so das Risikomanagement zu optimieren“, führte Reinke weiter aus.

Insgesamt konnte die Fondsgesellschaft in 2012 9,9 Milliarden Euro frisches Geld einsammeln. In 2011 hatte es noch einen Abfluss von netto 1,5 Milliarden Euro gegeben. Im vergangenen Jahr profitierten im Publikumsfondsbereich vor allem die Sparten Offene Immobilienfonds, in denen Privatkunden netto 1,8 Milliarden Euro investierten.

Regen Zuspruch fanden außerdem neu aufgelegte Garantiefonds mit einem Zufluss von 1,4 Milliarden Euro. Verstärkt nachgefragt wurden auch Fondssparpläne mit rund 180.000 neuen Abschlüssen im Jahr 2012. Insgesamt floss durch regelmäßige Zahlungen über Fondssparpläne eine Milliarde Euro zu. Als vierter Absatzgarant bewährte sich einmal mehr die UniProfiRente, die ebenfalls netto eine Milliarde Euro beisteuerte. (fm)

Foto: Union Investment

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Was Sie vor dem Goldkauf wissen müssen

Gold hilft selten, die Rendite eines Portfolios zu steigern, dennoch sollten Anleger nicht darauf verzichten. Das hat mehrere Gründe. Investoren sollten aber vor dem Kauf wissen, welche Anlageform von Gold für ihre Wünsche am besten geeignet ist. Gastbeitrag von Dominik Lochmann, ESG

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...