Anzeige
Anzeige
18. Oktober 2013, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Immer das große Ganze im Blick”

Der französische Asset Manager Convictions will den deutschen Markt erobern. Gründer und CEO Philippe Delienne erklärt seine Strategie.

Investoren-Delienne-Philippe1 in Immer das große Ganze im Blick

“Der Werterhalt und Wertzuwachs bei moderatem Risiko stehen beim Convictions Premium immer im Vordergrund.”

Cash.: Welche Ziele haben Sie sich auf dem deutschen Fondsmarkt gesetzt?

Delienne: Unser Ziel ist es, in den kommenden zwei bis drei Jahren unseren Bekanntheitsgrad auszubauen und ein wichtiger Anlaufpartner zu werden, wenn es um eine Anlage in einem vermögensverwaltenden Fonds geht.

Convictions Asset Management ist eine aufstrebende Fondsboutique, die 2007 gegründet wurde; ich selbst habe über 40 Jahre Erfahrung. Die Anfänge nahm die Fondsgesellschaft als Family Office im Jahr 2003 – vom eigenen Erfolg überzeugt, haben wir unseren Flaggschifffonds 2008 weiteren französischen Investoren geöffnet und bieten ihn seit Anfang 2012 auch in Deutschland an.

Was zeichnet die Philosophie Ihres Unternehmens aus?

Unsere Unternehmensphilosophie „Beobachten, Verstehen, Investieren“ haben wir bewusst einfach und klar ausgedrückt. Denn das langfristig erfolgreiche Management von Fonds zeichnet sich durch genau diese Fähigkeiten aus: Wir beobachten ausführlich, denn bei einer Global-Macro-Top-down-Strategie zählt das große Ganze.

Um unseren Überblick über die aktuellen wirtschaftlichen, geopolitischen und kulturellen Entwicklungen weltweit zu schärfen, haben wir ein Team an einzigartiger Expertise zusammengestellt. Wir versuchen ebenfalls intensiv zu verstehen, das heißt, dass wir die Treiber und Aspekte, die diese Wirtschafts- und Politgeschehen lenken, frühzeitig deuten und einordnen zu können.

Dazu nutzen wir speziell entwickelte technische Systeme, die die Arbeit unserer Analysten hervorragend ergänzen und uns gezielt Informationsund Zeitvorsprünge liefern, die über die gängigen Informationen für Marktzyklen hinausgehen. Convictions AM investiert umsichtig – nach stringenten Risikokriterien.

Der Convictions Premium Fonds ist ein Produkt mit niedriger Volatilität, die intensiv beobachtet und durch zusätzliche Risikomanagementsysteme und Stop-Loss- Funktionen eingeschränkt wird.

Warum haben Sie sich entschieden, nur einen Fonds in Deutschland anzubieten?

Wir sind ein wertkonservatives Unternehmen und aus dem Family Office, das ich gegründet habe, heraus gewachsen. Insgesamt bieten wir französischen Investoren vier Fonds sowie Spezialfondsmandate an und verwalten ein Vermögen von über 500 Millionen Euro per 31. August 2013.

Wir setzen auf organisches Wachstum – das bedeutet für uns auch, dass wir unsere Fonds erst in weitere Länder wie Deutschland exportieren, wenn diese eine bestimmte Größe erreichen und über eine gesetzten Track Record verfügen.

Was hebt den Convictions Premium vom Wettbewerb ab?

Der Fonds ist ein vermögensverwaltendes Produkt für alle Marktgegebenheiten; der flexible Mischfonds greift die Idee der konservativen Vermögensverwaltung auf, geht aber darüber hinaus. Er ist in Euro aufgelegt und investiert in sämtliche Assetklassen.

Mit seinem moderaten Risikoprofil und guten Ergebnissen ist der Convictions Premium ein ausgezeichnetes Produkt für ein ausgewogenes Portfolio.

Seite zwei: Wofür benötigen Sie den „Rat der Weisen“?

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...