CVM startet Mittelstandsfonds

Die Dortmunder Investmentgesellschaft Capiton Value Management (CVM) hat den „CVM Long Term Value“ (DE000A1J17U1) lanciert. Der Fonds investiert in börsennotierte Unternehmen des deutschen Mittelstands.

Zum Anlageuniversum gehören Small und Micro Caps. Vor allem unterbewertete Aktien sollen identifiziert werden. Finanzdienstleister HSFP übernimmt die Vermarktung.

„Attraktive mittelständische Unternehmen“

HSFP-Geschäftsführer Walter Vogl sagt: „Vor allem im deutschen Mittelstand finden sich attraktiv bewertete Unternehmen, die sich ganz unabhängig von Eurokrise & Co. entwickeln.“

Der Value-Investmentansatz sieht eine mehrjährige Haltedauer an den Beteiligungen vor. „Wir nehmen unsere Rolle als Gesellschafter sehr ernst“, so CVM-Vorstand Sönke Papenhausen: „Daher ist die Zahl der Unternehmen in unserem Portfolio auch begrenzt, und die Beteiligungsquoten sind entsprechend höher. Aktuell befinden sich im CVM Long Term Value 18 deutsche Mittelständler aus sieben Branchen mit einer durchschnittlichen Marktkapitalisierung von 150 Millionen Euro. Zur Risikobegrenzung tragen vor allem die Fokussierung auf Qualitätsunternehmen, der permanente Kontakt zu den Unternehmen sowie eine ausreichende Sicherheitsmarge bei.“

Außerdem kauft der Fonds Wandelanleihen beziehungsweise andere festverzinsliche Wertpapiere, die insbesondere von den gehaltenen Beteiligungen emittiert werden.

Rechtsform des Fonds ist „Sonstiges Sondervermögens“. Die Rücknahme der Anteile ist stark begrenzt. Es gibt zwei Rücknahmetermine pro Jahr und einen Monat Kündigungsfrist. Der Fonds kostet laut HSFP jährlich 1,25 Prozent an Gebühren. Hinzu kommt eine Performance Fee von 20 Prozent, wenn die Benchmark Rex Rendite 10 Jahre plus zwei Prozentpunkte übertroffen wird. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.