Anzeige
21. Juli 2014, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BNP Paribas gewinnt Mandat von Generali

BNP Paribas Securities Services und die italienische Generali Gruppe, einer der größten Versicherungskonzerne weltweit, haben die globale Verwahrung der Assets der Generali in Höhe von insgesamt 180 Milliarden Euro vereinbart.

Patrick-Colle750 in BNP Paribas gewinnt Mandat von Generali

Patrick Colle, BNP Paribas Securities Services: “Generali wird von unserer globalen Reichweite und lokalen Kompetenz profitieren.”

BNP Paribas Securities Services übernimmt für Generali das Global Custody für ein 130-Milliarden-Euro-Portfolio aus europäischen Direktbeständen der Versicherung.

Fondsadministration für Publikums- und Spezialfonds

Zudem übernimmt die Bank für die Publikums- und Spezialfonds der Generali die Fondsadministration und Verwahrstellenfunktion in Frankreich, Deutschland, Italien und Luxemburg. Das verwaltete Vermögen dieser Fonds beläuft sich auf insgesamt 50 Milliarden Euro.

Dominique Clair, Chief Operating Officer, Generali Investments Europe: “Die Entscheidung für einen Global Custodian ist ein wichtiger Schritt in der Restrukturierung unserer operativen Vermögensverwaltung. Nach einem kompetitiven Auswahlprozess freuen wir uns nun, BNP Paribas Securities Services als neuen Partner präsentieren zu können. Ihre nachgewiesene Erfahrung und umfassende lokale Expertise werden uns dabei helfen, unsere Prozesse effizienter zu gestalten.”

“Globale Reichweite und lokale Kompetenz”

Patrick Colle, CEO von BNP Paribas Securities Services ergänzte: “Mit diesem prestigeträchtigen neuen Mandat stärken wir unsere Stellung als einer der führenden Global-Custody- und Verwahrstellendienstleister für Versicherungen und Institutionelle Anleger. Generali wird von unserer globalen Reichweite und lokalen Kompetenz profitieren, ihre operative Effizienz steigern sowie ihre Leistungsfähigkeit verbessern. Wir freuen uns sehr auf die kommende Zusammenarbeit mit diesem wichtigen Akteur der Finanzbranche und auf zukünftige Kooperationen.”

Foto: BNP Paribas

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Mehr Finanzbildung: Finanztip startet bundesweites Schulprojekt

Die Mehrheit der 16 bis 25-Jährigen fühlt sich nicht gut über Finanzthemen informiert. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Instituts Forsa hervor. Finanztip hilft mit dem Projekt “Finanztip.Schule”.

mehr ...

Immobilien

Smart Home: Vier Tipps für Bauherren

Heutzutage bestehen Neubauten nicht mehr nur aus Holz oder Beton. Immer mehr Technik zieht von Anfang an mit ein. Trotzdem ist das Thema Smart Home noch für viele unübersichtlich. Worauf Bauherren achten sollten, erklärt der Fertighausanbieter Okal.

mehr ...

Investmentfonds

Das sind die Risiken für Anleger in 2019

Der Asset Manager QC Partners hat eine Liste mit sieben (un)möglichen Risiken für die Finanzmärkte 2019 zusammengestellt. Treffen diese Szenarien ein, so könnten sie zu erheblichen Verwerfungen führen. Die Liste benennt Risiken, die leicht übersehen werden oder sich außerhalb des Radars üblicher Jahresprognosen bewegen. Die Thesen sind nach Einfluss auf die Weltwirtschaft (und Relevanz für die Investoren) priorisiert.

mehr ...

Berater

DVAG: Wie geht Hauskauf heute?

Die eigenen vier Wände sind der Traum vieler Bundesbürger. Worauf man bei Finanzierung und Vertragsunterzeichnung achten sollte und welche Versicherungen jetzt wichtig werden, erklären die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG).

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV Deutsche Fondsvermögen kauft drei weitere Hotels

Die zur Hamburger Immac-Gruppe gehörende DFV Deutsche Fondvermögen GmbH hat an den Standorten Friedrichroda, Wiesbaden/Niedernhausen und Hannover drei Hotelimmobilien der europaweit aktiven Hotelgruppe H-Hotels erworben.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...