BVI: Fondsbranche im Aufwind

Rekordmeldung aus der Fondsbranche: Noch nie haben die Asset Manager hierzulande soviel Vermögen für ihre Kunden verwaltet. Vor allem das Geschäft mit institutionellen Anlegern floriert, wie der Bundesverband Investment & Asset Management (BVI) mitteilt.

Professionellen Investoren vorbehaltene Spezialfonds erreichten 2013 einen neuen Rekord bei Assets und Zuflüssen. Netto zahlten Anleger dort 76,7 Milliarden Euro ein. In Publikumsfonds flossen im vergangenen Jahr trotz eines schwachen Herbstgeschäfts unter dem Strich 18,7 Milliarden Euro.

Mischfonds waren 2013 die Bestseller

Am beliebtesten im Publikumsbereich waren Mischfonds mit plus 18,2 Milliarden Euro. Aus Aktienfonds zogen private und institutionelle Anleger 2013 dagegen 6,6 Milliarden Euro ab.

BVI-Präsident Holger Naumann sagt: „Der deutsche Fondsmarkt zeigte sich 2013 in guter Verfassung. Insbesondere das Geschäft mit institutionellen Anlegern setzte seinen Aufwärtstrend fort.“

Die Fondsbranche verwaltete zum Jahresende ein Rekordvermögen von 2.105 Milliarden Euro. Davon entfallen laut BVI 1.071 Milliarden Euro auf Spezialfonds, ein neuer Höchststand.

Versicherungen wichtigste Kunden

Wichtigste Kundschaft der Spezialfonds sind Versicherungen, sowohl nach Zuflüssen, als auch gemessen am Volumen.

„Das zeigt, dass Investmentfonds der Kern der Altersvorsorge sind. Mehrere Faktoren sprechen dafür, dass der Anlagebedarf von institutionellen Altersvorsorgegeldern anhält“, meint Naumann. Aufgrund niedriger Zinsen müssten institutionelle Anleger neben Staatsanleihen zunehmend renditestärkere Segmente wie Unternehmensanleihen, Aktien oder Immobilien berücksichtigen. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.