Anzeige
3. November 2014, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DAB Bank: Vermögensverwalter optimistisch

Die jüngsten Kurskorrekturen an den deutschen Aktienmärkten hatten auch Auswirkungen auf die Einschätzungen der unabhängigen Vermögensverwalter, wie die DAB Bank festgestellt hat: Der Optimismus nimmt zu.


Bulle-Baer in DAB Bank: Vermögensverwalter optimistisch

Bulle und Bär vor der Deutschen Börse in Frankfurt.

Der von dem Münchener Institut erhobene Profi-Börsentrends steigt gegenüber dem Vormonat von -8,8 auf 19,9 Punkte: “Glaubte vor einem Monat noch keiner der im Rahmen des Profi-Börsentrends regelmäßig befragten Finanzprofis, deutsche Aktien seien unterbewertet, so sind es laut der jüngsten Umfrage 40 Prozent”, so die Mitteilung.

Nur 20 Prozent befürchten fallende Kurse

47 Prozent der Befragten halten die Börsenkurse dagegen für fair bewertet und nur 13 Prozent für überbewertet. Die Prognosen: 33 Prozent der Befragten erwarten für die kommenden vier Wochen steigende Kurse, während 20 Prozent sinkende Kurse voraussehen und 47 Prozent mit einer Seitwärtsbewegung rechnen.

Nachdem der Indexwert des Profi-Börsentrends der DAB Bank im vergangenen Monat erstmals seit 2012 in den negativen Bereich gerutscht war und bei -8,8 Punkten lag, erholte er sich und stieg wieder deutlich auf 19,9 Punkte an. Die Skala reicht von -100 bis 100 Punkten.

Volatile Börsen erwartet

Laut Friedemann Wagner von der PEH Vermögensmanagement müssen die Anleger sich in Zukunft weiter auf volatile Märkte einstellen: “Die europäischen Märkte wurden zum wiederholten Male mit den ungelösten europäischen Problemen konfrontiert. Es sind immer wieder die gleichen Themen, die zu Stresssituationen führen: das fehlende Wachstum in Europa, die beständige Auseinandersetzung, ob Wachstum wichtiger ist als Sparen, oder die Furcht vor der drohenden Deflation. Alle warten auf monetäre Schritte seitens Herrn Draghi. Die werden jedoch nicht so massiv sein, wie der Markt hofft.” Aber vielleicht könne der schwache Euro etwas Abhilfe schaffen. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch, wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...