8. September 2014, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsmanager bleiben EM-Bonds treu

Schwellenländer-Anleihen bleiben attraktiv. Das meint Michael Biggs vom Schweizer Asset Manager Gam: “Die makroökonomischen Rahmenbedingungen verheißen Gutes für die Zukunft von Anleihen aus Schwellenländern.”

EM-Bonds

Biggs arbeitet im Team von Paul McNamara, Fondsmanager des Gam Star Emerging Market Rates: “Die Renditen für Bundesanleihen und US-Staatsanleihen befinden sich auf historisch niedrigen Niveaus. Zugleich kompensiert das starke Wirtschaftswachstum in den USA Probleme anderswo auf der Welt.“ Zwar sei die Anlageklasse zuletzt aufgrund geopolitischer Sorgen und dem Abflauen des Wachstums in Europa recht volatil gewesen, doch seien die Aussichten für Emerging Market Bonds intakt.

Russland-Bonds mit Potenzial

Dies gelte grundsätzlich auch für Anleihen aus Russland, so Biggs: „Aus Sicht eines Investors ist es schwer vorstellbar, dass die Renditen russischer Anleihen längere Zeit bei 10 Prozent bleiben.“ Immerhin verfüge das Land durch seine hohen Einkünfte aus dem Export von Öl und Gas über eine starke Finanzbasis. „Der Markt preist offenbar eine weitere Verschärfung der Sanktionen ein“, erläutert Biggs.

„Allerdings gab es zuletzt auch einige positivere Nachrichten.“ Sein Team hält sich deshalb derzeit mit Engagements in Russland zurück, will aber Short-Positionen schließen bzw. Long-Positionen aufbauen, sobald sich die Lage bessert. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

Share-Deal-Reform: ZIA sieht “verheerende Auswirkungen”

In der Anhörung zur grunderwerbsteuerlichen Ausweitung bei sogenannten “Share Deals” im Deutschen Bundestag hat der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, erneut mit drastischen Worten vor einem “drohenden Kollateralschaden” gewarnt.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...