Anzeige
25. März 2014, 09:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GAM: Börsen-Comeback der Schwellenländer

Nach zuletzt heftigen Abschwüngen sollen Aktien von Unternehmen aus den Emerging Markets nun wieder erblühen. Die Experten der Fondsgesellschaft GAM erwarten auf Jahre eine gute Performance exotischer Börsentitel.

Emerging Markets

„Die Emerging Markets haben eine Reihe von Rückschlägen verkraften müssen, doch diese Faktoren sind nun größtenteils eingepreist“, sagt Tim Love, Fondsmanager des GAM Star Emerging Equity. Die Bewertungen seien sehr attraktiv. So befänden sich etwa die Dividendenrenditen auf dem höchsten Niveau seit 20 Jahren und das Verhältnis von Kurs zu freiem Cashflow sei äußerst günstig.

GAM: Ukraine kein Problem

“Für die nächsten Jahre rechnen wir deshalb mit guter Performance“, so der Experte. Das gelte insbesondere für Asien, wo die Bewertungen in Folge von politischen Unruhen und Kapitalabflüssen ausgesprochen niedrig seien: “Besonderes Kurspotenzial haben jetzt Growth-Aktien.”

Aktien aus den Schwellenländern, beobachtet der Fondsmanager, hinken laut Love der Entwicklung von Anleihen noch immer deutlich hinterher: “So notiert der MSCI Emerging Markets Index noch rund 30 Prozent unter den Höchstständen, die er vor der Kreditklemme erreicht habe, während der JP Morgan EMBI Global Composite Index dieses Niveau bereits um über 50 Prozent überschritten hat: Die Bewertungsunterschiede zwischen den Asset-Klassen sind derzeit extrem und dürften in Zukunft deutlich kleiner werden.”

Zur aktuellen Krise in der Ukraine sagt der Experte: “Zwar haben die Sorgen um eine Eskalation die Aktienmärkte der Schwellenländer zuletzt ins Straucheln gebracht, doch der Anteil Russlands am Emerging-Markets-Index ist mit fünf Prozent relativ gering. Und außerhalb Russlands herrscht kein Mangel an guten Investmentgelegenheiten.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...