Banken-ETF von Lyxor

Der französische ETF-Anbieter Lyxor Asset Management erweitert seine Produktpalette mit dem Lyxor Ucits ETF Eurostoxx Banks (FR001164647). Mit dem neuen Indexfonds können Anleger auf die Börsenkursentwicklung des europäische Bankensektors setzen.

 

„Der neue ETF bietet ein Investment in die wichtigsten Banken des Euroraums, die an Hand der ICB-Klassifikation aus dem Eurostoxx-Index ausgewählt wurden“, heißt es von Lyxor.

Lyxor hält Kreditinstitute für attraktiv

Und weiter: „Dieser Fonds zielt auf die erwartete Fortsetzung der Branchenneubewertung ab. In der Tat gewinnen besonders Investments in die Finanzbranche des Euroraums durch dessen strukturelle Verbesserungen an Attraktivität. Dazu zählen insbesondere schwindende Zahlungsbilanzdefizite sowie die deutlich verbesserte Balance zwischen einer Straffung der Fiskalpolitik und verstärkten strukturellen Reformen.“

Lyxor hält nach eigenem Bekunden aus diesem Grund den Zeitpunkt für günstig, Anlegern neue Instrumente zur Positionierung in dieser Branche anzubieten.

Der ETF kostet jährlich 0,3 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.