Anzeige
30. Januar 2014, 15:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Multi-Asset-Fonds auf Schwellenländer

Blackrock hat einen neuen Schwellenländerfonds als Multi-Asset-Lösung aufgelegt. Er soll Anlegern, die Chancen in den Emerging Markets suchen, eine Komplettlösung bieten.

EM-Schild in Neuer Multi-Asset-Fonds auf Schwellenländer

Neuer Blackrock-Fonds setzt auf eine Vielzahl von Assetklassen aus Schwellenländern.

Der Blackrock Strategic Funds (BSF) Emerging Markets Allocation strebt aktienähnliche Erträge an. Dabei soll die Volatilität tiefer liegen, als es üblicherweise mit Schwellenländer-Investments in Verbindung gebracht wird. Das Anlageuniversum des Fonds umfasst alle Anlageklassen innerhalb der Schwellenländer und Frontiermärkte.

Fonds kann auch auf fallende Kurse setzen

Neben Aktien und Anleihen kann er alternative Strategien wie Long-Short nutzen, bei denen die Portfoliomanager auf steigende und fallende Kurse setzen.  Alex Hoctor-Duncan, Leiter des Retail-Geschäftes in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei Blackrock, sagt: „Emerging Markets zeigen verglichen mit den entwickelten Märkten typischerweise eine höhere Volatilität, wie wir in den vergangenen Wochen gesehen haben. In der Vergangenheit hat sich jedoch gezeigt, dass die Überzeugung, während volatiler Marktphasen dabei zu bleiben, für Investoren von entscheidender Bedeutung sein kann. Beispielsweise ist eine Investition von 100.000 Britischen Pfund in Aktien und Anleihen aus Schwellenländern seit der Jahrhundertwende auf 329.317 Britische Pfund angewachsen. Wer die ertragreichsten 25 Tage innerhalb dieser Periode verpasst hat, brachte es auf 226.470 Britische Pfund.”

Zeithorizont wichtiger als Timing

Bei Investitionen in Schwellenländer komme es langfristig betrachtet auf den Zeithorizont an, nicht so sehr auf das Timing. Das Portfoliomanagement des Fonds verantwortet Jeff Shen, Leiter für Emerging Markets bei Blackrock. Unterstützt wird er von Seanna Kim und Rodolfo Martell.

„Die Bandbreite und Tiefe innerhalb der Schwellenländer wächst, und vor diesem Hintergrund ändern sich Chancen und Risiken ständig. Es wird schwieriger, über die Emerging Markets als Gruppe zu sprechen – eine wachsende Differenzierung zwischen den Ländern macht es erforderlich, einzelne Länder auf fundamentaler Basis zu beobachten.“ (fm)

Foto: Shutterstock.com

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...