Anzeige
25. April 2014, 15:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer-Fonds mit regelmäßiger Ausschüttung knackt Milliarden-Grenze

Der Fonds Pioneer European Equity Target Income, den die Fondsgesellschaft Pioneer Investments im November 2011 aufgelegt hat, verwaltet nach Angaben der Fondsgesellschaft nunmehr Kundengelder in Höhe von über einer Milliarde Euro.

Pioneer-Evi-Vogl-CEO750 in Pioneer-Fonds mit regelmäßiger Ausschüttung knackt Milliarden-Grenze

Evi C. Vogl: “Voll den Nerv der Anleger getroffen.”

“Mit unserem Anspruch, auf den Aktienmärkten möglichst hohe wiederkehrende Ausschüttungen zu erwirtschaften, haben wir voll den Nerv der Anleger getroffen”, sagt Evi C. Vogl, CEO bei Pioneer Investments Deutschland. Sein Jahresziel habe der Fonds sowohl in 2012 als auch in 2013 übertroffen. Zuletzt seien, verteilt auf zwei Termine, insgesamt 7,5 Prozent des Rücknahmepreises an seine Anleger ausgeschüttet worden.

Darüber hinaus habe der Fonds seinen Wert seit Auflage um 53,6 Prozent (Stichtag Ende Februar) erhöht. “Sein Erfolg beruht auf einer ausbalancierten Strategie zwischen Kapitalwachstum und der Generierung ausschüttungsfähiger Erträge”, sagt Fondsmanager Karl Huber. Er investiert in Unternehmen, die nicht nur im aktuellen Vergleich hohe Dividenden bezahlen, sondern von denen das fundamentale Research dies auch in Zukunft erwartet.

Brücke zur Anlageklasse Aktie

Eine zweite Ertragskomponente liefere eine sogenannte Covered-Call-Strategie. Dabei würden Call-Optionen auf Aktien aus dem Portfolio verkauft und Optionsprämien vereinnahmt. Gleichzeitig reduziere diese Strategie die Volatilität. Für Anleger, die die Suche nach möglichst regelmäßigen Erträgen auf Anlagen außerhalb des Rentenuniversums ausweiten, könne dieser Fonds eine Brücke zur Anlageklasse Aktien sein.

Auch für das laufende Jahr hat das Fondsmanagement ambitionierte Ziele: Das Ertragsziel wurde zu Jahresbeginn für 2014 wieder auf sieben Prozent festgesetzt. Dieser Wert sei jedoch ausdrücklich als unverbindliche Prognose zu verstehen. Basis für die Hochrechnung seien die prognostizierten Dividendenrenditen der Aktien im Fonds und Erfahrungswerte mit der Optionsstrategie aus den letzten Jahren. Die Ertragsausschüttungen des Fonds erfolge ausschließlich aus den ausschüttungsfähigen Erträgen und nicht aus Kursgewinnen oder dem Substanzvermögen.

Foto: Pioneer Investments

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...