30. Oktober 2014, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Riester-Fondssparplan: Mehrwert für die Altersvorsorge

Die Riester-Rente kämpft nach wie vor mit einem Imageproblem. Dabei kann sie gerade in Form eines Sparplans im Fondsmantel derzeit einen echten Mehrwert für die Altersvorsorge der Anleger bieten.

Riester

Auch Gutverdiener profitierten über die komplette steuerliche Förderung der Riesterbeiträge, so das IVFP.

Das Urteil des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) fällt eindeutig aus: Im Hinblick auf die Rendite gibt es keinen Grund, die Riester-Rente schlecht zu reden.

“Dass sich Riester für nahezu jeden lohnt, zeigen von uns durchgeführte Berechnungen”, sagt IVFP-Geschäftsführer Frank Nobis. Auch der “gegenwärtig vorherrschende Niedrigzins” mache die Rentabilität von Riester nicht zunichte.

“Selbst wenn man lediglich den Höchstrechnungszins von 1,75 Prozent zugrunde legt, erzielen Riester-Policen immer noch nennenswerte Renditen. Im Vergleich zu nicht geförderten Sparalternativen ist Riester unschlagbar”, meint Nobis.

Rahmenbedingungen nutzen

Um zu diesem Urteil zu kommen, hatte IVFP 73 Riester-Rentenversicherungstarife von 54 Versicherern anhand von 83 Kriterien untersucht. Legt man eine durchschnittliche laufende Verzinsung von derzeit 3,64 Prozent zu Grunde, falle die jährliche Rendite nach Steuer noch höher aus.

Riester

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Um diese Renditen zu erzielen, müssen die Riester-Kunden allerdings auch die vertraglichen und steuerlichen Rahmenbedingungen optimal nutzen, zum Beipiel die staatliche Zulagen voll ausschöpfen, betont IVFP-Analyst Georg Goedeckemeyer.

Je geringer das Jahresbrutto desto höher die Förderquote

Als Faustregel gilt: je geringer das Jahresbrutto desto höher die Förderquote. Aber auch Gutverdiener profitierten über die komplette steuerliche Förderung der Riesterbeiträge, so das IVFP. “Folglich gibt es nur Gewinner, unabhängig davon, ob man über ein hohes oder niedrigeres Einkommen verfügt”, heißt es weiter.

Seite zwei: Fondssparpläne nutzen Aktien

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...