Schroders wird Vollmitglied beim BVI

Schroder Investment Management mit Sitz in Frankfurt ist neues Vollmitglied beim Fondsverband BVI. Die deutsche Tochter des britischen Vermögensverwalters gehört zu den ersten ausländischen Fondsgesellschaften, die sich dem deutschen Branchenverband anschließen.

Achim Küssner, Schroders

Ab sofort ist die Schroder Investment Management GmbH Vollmitglied beim deutschen Fondsverband BVI. Die deutsche Tochter des britischen Vermögensverwalters nutzt damit als eine der Ersten die Öffnung des BVI für ausländische Fondsgesellschaften.

„Investmentlandschaft gestalten“

„Für Schroders ist Deutschland ein sehr wichtiger Markt. Wir sind seit vielen Jahren mit einer Niederlassung hier vertreten und natürlich werden wir im gleichen Maße von politischen Entscheidungen beeinflusst wie deutsche Anbieter auch. Deshalb begrüßen wir die Öffnung des BVI für ausländische Gesellschaften sehr und freuen uns, dass wir uns mit der Vollmitgliedschaft im BVI nun auch aktiv in Branchenpositionen und die Gestaltung der Investmentlandschaft in Deutschland einbringen können“, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management, über den Beitritt zur Fondslobby.

Der BVI hatte Ende 2013 seine Öffnung gegenüber ausländischen Gesellschaften bekannt gegeben und erklärt, dass es wichtig sei, alle für den deutschen Fondsmarkt relevanten Anbietergruppen bei der Erarbeitung von Branchenpositionen einzubeziehen. Der Sitz eines Anbieters verlöre im europäischen Binnenmarkt zunehmend an Bedeutung. (mr)

Foto: Schroders

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.