Anzeige
10. Dezember 2014, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Spezialfondsmarkt in zehn Jahren bei zwei Billionen

Kommalpha hat gemeinsam mit Société Générale, Bayern Invest und HSBC den 1,2 Billionen Euro schweren Spezialfondsmarkt in Deutschland näher unter die Lupe genommen und präsentiert eine aktuelle Studie zum Segment.

Lammert750 in Studie: Spezialfondsmarkt in zehn Jahren bei zwei Billionen

Katja Lammert, Bayern Invest: “Steigende individuelle Anlegerbedürfnisse erhöhen die Anforderungen an die Anbieter.”

Im Rahmen dieser Analyse wurden die Volumen und Mittelbewegungen – sowohl netto als auch absolut – nach Fondskategorien und Anlegergruppen betrachtet. Darüber hinaus wurden auf Basis einer Umfrage von rund 100 institutionellen Investoren Trends, Entwicklungen und Potenziale des Spezialfonds identifiziert.

Zuwächse im zweistelligen Milliarden-Bereich

“Auf Basis der vorliegenden Erkenntnisse sehen wir gute Chancen, dass das Spezialfondsvolumen in Deutschland innerhalb der nächsten zehn Jahre die Zwei-Billionen-Euro-Marke durchbricht”, prognostiziert Clemens Schuerhoff, Vorstand bei Kommalpha. Das entspreche einer durchschnittlichen Steigerung von 80 Milliarden Euro pro Jahr.

“Die Analyse dokumentiert in vielfältiger Weise, dass der deutsche Spezialfonds nach wie vor eine der beliebtesten Anlageformen institutioneller Investoren ist und das Potenzial weiterhin enorm ist. Das bestätigt uns in unserer Positionierung als langjähriger Dienstleister in diesem Markt”, erläutert Christian Wutz, Geschäftsführer der SGSS Deutschland KAG mbH, die Motivation der Unterstützung von Kommalpha.

KAGB als Wachstumstreiber

Als wesentliche Wachstumstreiber werden neben der Überführung von Direktbeständen in Spezial-AIFs die Regulierung von Alternativen Investments durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) sowie Diversifizierungsnotwendigkeiten in Richtung Aktien, Immobilien sowie innerhalb des Bondsbereiches identifiziert.

Spezialfonds in Studie: Spezialfondsmarkt in zehn Jahren bei zwei Billionen

“Die zunehmende Ausdifferenzierung des Anlageuniversums sowie die steigenden individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Anlegergruppen von Spezialfonds erhöhen die Anforderungen an die Anbieter. Neben Asset Management bedeutet dies eine kontinuierliche Weiterentwicklung in Themengebieten wie Administration, Risikomanagement und Recht”, bringt es Katja Lammert, Generalbevollmächtigte der Bayern Invest, auf den Punkt.

Potenzial durch kapitalgedeckte Altersvorsorge

Starkes Potenzial gehe ebenfalls vom Aspekt der kapitalgedeckten Altersvorsorge aus. Diese hat Altersvorsorgeeinrichtungen mittlerweile zu der zweitgrößten Anlegergruppe in Spezialfonds hinter Versicherungen aufrücken lassen.

Foto: Bayern Invest

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen mehr als jeden dritten jungen Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent). Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Zukunft Gesundheit 2018“ der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...