Anzeige
Anzeige
17. März 2014, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss & Global AM: Pharmasektor profitiert von Produktinnovationen

Der Gesundheitssektor steht am Anfang eines neuen Produktzyklus und ist deshalb für Anleger zur Zeit besonders attraktiv, meint die Fondsgesellschaft Swiss & Global Asset Management.

Gesundheit Geld System in Swiss & Global AM: Pharmasektor profitiert von Produktinnovationen

Nach Meinung von Swiss & Global AM ist der Gesundheitssektor noch genügend Raum für Kursgewinne.

“Unternehmen aus dem Healthcare-Sektor werden besonders von Produktinnovationen profitieren”, erwartet Christophe Eggmann, Co-Fondsmanager des JB Health Innovation Fund von Swiss & Global Asset Management. “Und derzeit sind die Pipelines der Firmen prall gefüllt.”

Sektor weiter günstig bewertet

Die Bewertungen von Aktien aus dem Gesundheitssektor seien in der Vergangenheit den Innovationszyklen gefolgt, die in der Branche etwa 20 Jahre dauern können. 1999, auf dem Höhepunkt des letzten Zyklus habe das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in der Branche bei 35 gelegen, bevor es bis 2009 einen auf Tiefpunkt von knapp zehn gefallen sei. Nun liege es wieder bei etwa 17,5. Der Sektor sei damit weiter attraktiv bewertet, denn angesichts zahlreicher anstehender Produktinnovationen sieht Eggmann noch genügend Raum für Kursgewinne.

Der Sektor sei zudem weniger volatil als der Gesamtmarkt und biete sich deshalb zur Diversifikation an. Produktinnovationen sorgen für nachhaltige Profitabilität In keiner anderen Branche zahlten sich Innovationen für die Unternehmen so stark aus, argumentiert der Fondsmanager.

“Das Patentrecht schafft hohe Eintrittsbarrieren und gewährt innovationsstarken Unternehmen sichere Marktanteile und große Preissetzungsmacht”, erläutert Eggmann. Deshalb lohne es sich für die Branche, so viel Geld für Forschung auszugeben wie kein anderer Sektor. So machten Pharma- und Health-Care-Firmen in den USA allein 25,6 Prozent der gesamten Ausgaben für Forschung und Entwicklung aus. Schon 2012 hätten die Patentanmeldungen in der Branche einen Rekordstand erreicht, und der Innovationszyklus sei noch immer in vollem Gange.

Innovationen beflügeln Aktienkurse

Wie sich Innovation für Anleger auszahlen kann, erläutert Eggmann anhand der Therapie von Hepatitis C. In den USA litten rund vier Millionen Menschen an der Krankheit, die oft unbemerkt bliebe. Herkömmliche Behandlungsmöglichkeiten seien unzulänglich, teilweise unwirksam und mit starken Nebenwirkungen verbunden. Neue Therapieansätze versprächen nun nicht nur erhöhte Wirksamkeit und verbesserte Verträglichkeit. Auch sei die Wirkstoffabgabe durch neue orale Einnahmemöglichkeiten nun besser in den Alltag zu integrieren und deshalb mit einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität der Patienten verbunden. Nicht zuletzt seien die neuen Therapieformen mit deutlich niedrigeren Kosten für das Gesundheitssystem verbunden.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD: “Bürgerversicherung ist keine Einheitskasse”

Die SPD ist der Ansicht, dass das Konzept der von ihr propagierten Bürgerversicherung falsch wiedergegeben wird. So wolle die SPD weder eine Einheitskasse einführen, noch die privaten Krankenversicherungen abschaffen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...