Anzeige
12. September 2014, 11:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment fürchtet Schottlands Referendum

Fundamentale Unsicherheit erwartet Dr. Frank Engels, Leiter Portfoliomanagement Renten bei Union Investment, falls Schottland sich von Großbritannien trennt. Und sorgt sich um den Wahlerfolg der Konservativen in England.

Union Investment

Engels sagt: „Ein Erfolg der schottischen Unabhängigkeitsbefürworter würde vor allem für eines sorgen: Grundlegende Frage sind völlig ungeklärt, etwa die der künftigen Währung Schottlands, einer EU-Mitgliedschaft – oder die der Aufteilung bestehender Staatsschulden. Unsicherheit aber ist Gift für die Kapitalmärkte!“

“Gift für die Märkte”

Für die Kapitalmärkte bringe die Möglichkeit einer schottischen Unabhängigkeit keine Chancen, sondern nur Risiken: “Und diese Risiken sind nach unserer Einschätzung weder bei Anleihen noch bei Aktien wirklich eingepreist.“

Volkswirtschaftlich rechnet Engels bei einer Unabhängigkeit mit signifikant negativen Konsequenzen, sowohl für Schottland als auch für England. Die Wachstumsraten werden seiner Meinung nach deutlich geringer ausfallen: “Niemand wird dort investieren, solange fundamentale Fragen ungeklärt sind. Die meisten Einzelunternehmen würden mit einer Unabhängigkeit Schottlands wohl klarkommen – aber gewinnen können sie dabei natürlich auch nicht. Oder sie verlegen – wie RBS und Lloyds das bereits angekündigt haben – ihren Firmensitz gleich nach London. Für Anleger ist in jedem Fall Vorsicht angebracht. Wir reduzieren aktuell unser Exposure in britischen Aktien und Unternehmensanleihen oder haben das bereits getan.“

Camaron könnte abgewählt werden

Laut Engels liegt das wohl größte Risiko gar nicht in Schottland, sondern in England: “Dort dürfte es im Fall der Fälle Neuwahlen geben – von der mit großer Wahrscheinlichkeit die Tories profitieren würden. Damit werden politisch die EU-kritischen Kräfte gestärkt – das Risiko eines EU-Austritts Englands dürfte damit deutlich steigen.”

Auch bei einem Erfolg der Unabhängigkeitsbefürworter erwartet Engels “keinen Sezessions-Flächenbrand” in Europa, etwa in Spanien oder Italien: “Der Unterschied ist nämlich: Dort sind Unabhängigkeitserklärungen verfassungsrechtlich nicht möglich und haben keine parlamentarische Mehrheit. In Falle Schottland hingegen ist das zulässig – das britische Parlament hat dem Referendum sogar zugestimmt.“ (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Bei aller Sorge um die “Märkte”, wäre es nicht eher ein Segen, wenn sich England mittelfristig aus der EU verabschiedete ? Abgesehen davon ist die Entwicklung sowieso nicht aufzuhalten, stellen wir uns also einfach darauf ein, und sparen uns unnötige Panik !

    Kommentar von Nils Fischer — 17. September 2014 @ 11:37

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...