13. Mai 2015, 11:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Dividende ist der neue Zins”

Timo Carstensen, Senior Portfolio Manager Aktien bei der Gothaer Asset Management AG, über die Perspektiven europäischer Aktien und die Politik der EZB.

Carstensen-Timo in Dividende ist der neue Zins

Während die relative Attraktivität von Aktien gegenüber Renten von kaum einem Marktteilnehmer bestritten wird, mahnt die absolute Bewertung der Aktienmärkte vielerorts allerdings zur Vorsicht.

Dieses Mantra hört man von vielen Anlegern, wenn man derzeit mit ihnen über die Kapitalmarktsituation und die beschwerliche Suche nach einer auskömmlichen Rendite spricht.

Unbefriedigende Verzinsung

Ein Blick auf das am Rentenmarkt vorherrschende Renditeniveau macht deutlich warum: Die jahrelange Niedrigzinspolitik und die außergewöhnlichen geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken haben dazu geführt, dass die Renditen für Staats- und Unternehmensanleihen historisch niedrig sind.

Für eine 10-jährige Bundesanleihe erhält man gegenwärtig lediglich eine Rendite von 0,56 Prozent und selbst bei 10-jährigen Staatsanleihen aus Spanien und Portugal beträgt die Rendite nur magere 1,86 bzw. 2,49 Prozent (Stand 31. März 2015).

Unternehmensanleihen und Pfandbriefe weisen je nach Laufzeit und Bonität eine ähnlich unbefriedigende Verzinsung wie Staatsanleihen auf, so dass am Ende nur eine Vermögensart die Renditebedürfnisse der Anleger erfüllen kann: Aktien.

Seite zwei: Dividendenzahlungen starker Anreiz

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Nachhaltigkeit verankert: Alte Leipziger-Hallesche unterzeichnet UN PRI

Christoph Bohn, Vorstandsvorsitzender des Alte Leipziger-Hallesche Konzerns, und Finanzvorstand Martin Rohm haben die „Prinzipien für verantwortliches Investieren“ (Principles for Responsible Investment, PRI) unterzeichnet. Das berichtet der Konzern in seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht.

mehr ...

Immobilien

LG Hannover: Niedersächsische Mietpreisbremse ist ungültig

Die niedersächsische Mietpreisbremse in ihrer ursprünglichen Form ist nichtig. Grund dafür sei, dass mit der Veröffentlichung der Mieterschutzverordnung Ende 2016 nicht auch eine Begründung geliefert wurde, entschied das Landgericht Hannover am Mittwoch (Az.: 7 S 7/20).

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard muss Dax-Familie noch im August verlassen

Die Deutsche Börse hat angesichts der Insolvenz des Dax-Mitglieds Wirecard ihr Regelwerk nach einer Konsultation von Marktteilnehmern überarbeitet. Gemäß den neuen Regeln werden insolvente Unternehmen nun mit einer Frist von zwei Handelstagen aus den Dax-Auswahlindizes (Dax, MDax, SDax und TecDax) herausgenommen, teilte die Deutsche Börse die von der Index-Tochter Stoxx Ltd. beschlossene Regeländerung am Mittwochabend mit. Sie trete zum Donnerstag, 19. August in Kraft.

mehr ...

Berater

OVB erzielt Umsatzplus im 1. Halbjahr 2020

Nach einer dynamischen Geschäftsentwicklung im ersten Quartal des Jahres konnte der europäische Finanzvermittlungskonzern
OVB im zweiten Quartal 2020 – trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie – das gute Umsatzniveau des Vorjahresquartals erreichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL sichert sich Großprojekt in München

Der Asset Manager KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat im Rahmen eines Club Deals mit drei institutionellen Investoren für einen von ihr verwalteten alternativen Investmentfonds (AIF) das Stadtquartierszentrum „Perlach Plaza“ in München erworben.

mehr ...

Recht

Geldwäsche bekämpfen: Neufassung des Geldwäsche-Tatbestands im Strafgesetzbuch

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche veröffentlicht. Der Referentenentwurf ist in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen erarbeitet worden. Länder und Verbände können bis zum 7. September 2020 dazu Stellung nehmen.

mehr ...