23. April 2015, 09:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Apano: Erster Fonds in Eigenregie läuft

Der erste vermögensverwaltende Fonds von Apano kommt eineinhalb Jahre nach Auflage auf ein Volumen von rund 60 Millionen Euro. Die Rendite beläuft sich auf insgesamt knapp acht Prozent.

Sievers-Markus-Apano- 750 in Apano: Erster Fonds in Eigenregie läuft

Markus Sievers, Apano

 

Das entspricht einer jährlichen Wertsteigerung von 5,1 Prozent. Fondsmanager Markus Sievers legt nach eigenem Bekunden Wert auf eine risikoarme Anlagestrategie. Bislang fällt die Volatilität mit 3,3 Prozent niedrig aus, ebenso wie der maximale Drawdown von 3,2 Prozent.

Ziel: Jedes Jahr positive Rendite

“Das Investmentziel ist es, in jedem Kalenderjahr einen positiven Ertrag nach Inflation und Steuern zu erreichen. Dazu werden die Chancen der Märkte durch globale Investitionen genutzt und das Marktrisiko durch Einsatz von marktneutralen Instrumenten reduziert”, erklärt Sievers.

Der Apano HI Strategie 1 ist ein aktiv gemanagter Mischfonds, der weltweit in alle Anlageklassen investieren kann. Dabei nutzt er neben klassischen Bausteinen wie Aktien und Rohstoffen wenn notwendig auch Anleihen sowie konsequent alternative Investments zur Absicherung. Der Fonds kann dadurch nicht nur von steigenden, sondern auch von seitwärts laufenden und fallenden Marktphasen profitieren (Long-Short-Ansatz).

Die Gewichtung der Bausteine zwischen dynamisch und defensiv wird dabei systematisch und emotionsfrei von einem eigens hierfür entwickelten und seit über zwei Jahren bewährten Stimmungsindex bestimmt. Dieser misst die globale Anlegerstimmung anhand fester Parameter in 14 Schlüsselmärkten und wird täglich auf der Website von Apano veröffentlicht. Zu den Schlüsselmärkten zählen etwa der japanische Aktienindex Nikkei 225 sowie das US-Pendant S&P 500, aber auch Anleihe- und Rohstoffmärkte stehen unter Beobachtung.

Investoren erhalten über Apanos Offerte Zugang zu Fondsangeboten, die im Regelfall institutionellen Investoren vorbehalten sind. Insgesamt kommen circa 30 Fonds in das Portfolio. Der Fonds in jedem Szenario immer über mehrere Anlageklassen hinweg gestreut sein. (mr)

Foto: Apano

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...