Anzeige
10. März 2015, 14:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Banken-Websites müssen für Selbstentscheider nachlegen

Selbstentscheider treffen bei Websites von Banken und Sparkassen auf ein Angebot, das noch optimiert werden muss, wie ibi Research an der Universität Regensburg in einer aktuellen Untersuchung bestätigt.

Banken in Banken-Websites müssen für Selbstentscheider nachlegen

Banken sind für Selbstentscheider digital noch nicht auf der Höhe.

Insbesondere in der Bereitstellung fallabschließender Produktanträge sowie dem Angebot alternativer oder ergänzender Produkte zeigten die Internet-Auftritte Nachholbedarf. Durch das verlorene Vertrauen in der Finanzkrise scheuen viele Kunden den Gang zu einem Bankberater und sind bereit, eine eigenständige finanzielle Bedarfslösung zu erarbeiten.

Vielzahl an Lösungen vorhanden

Für diese sogenannten Selbstentscheider gibt es bereits eine Vielzahl an Lösungen, mit denen sie ihre Finanzen verwalten, Anlagelösungen erarbeiten oder mittels Peer-2-Peer-Kredit finanzielle Unterstützung von Privatpersonen erhalten können. Auch Banken und Sparkassen müssen sich diesen Anforderungen stellen.

44 Internet-Auftritte auf dem Prüfstand

Das ibi Website Rating 2015 stellt 44 Internet-Auftritt von Banken und Sparkassen auf den Prüfstand und untersucht unter anderem, wie gut Selbstentscheider in ihrem Kaufentscheidungsprozess unterstützt werden. Dieser Kaufentscheidungsprozess wird im Rahmen der Beratungsqualität abgebildet und ist unterteilt in vier Phasen: Anregung, Evaluation, Kauf und After Sales. Die Ansprache im Rahmen der Anregung gelingt den evaluierten Kreditinstituten dabei sehr gut.

Optimierungspotenzial in der Kaufphase

Die Phase der Evaluation, in der Produktinformationen und Konfigurationstools gefordert sind, ist mit der Umsetzung von knapp zwei Drittel der Kriterien gelungen. Nachholbedarf zeigt sich insbesondere in der Kaufphase. Fallabschließende Produktanträge werden nicht von allen Instituten und nicht über die Breite der Produkte hinweg angeboten. Auch bei den Informationen zum Kaufprozess bleiben Lücken zur Aufklärung des Kunden offen.

Cross-Selling-Potenzial ungenutzt

In der Phase After Sales bleiben insbesondere Cross-Selling-Potenziale zur umfassenden Betreuung des Kunden und Erhöhung der Kundenbindung ungenutzt. Für die differenzierte Betrachtung des Selbstentscheiders positioniert sich die Targobank auf dem 1. Platz des ibi Website Ratings 2015. Auf den weiteren Plätzen folgen Comdirect, die Kreissparkasse Ludwigsburg, die Deutsche Postbank AG und die Sparda-Bank Baden Württemberg. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: Digitale Medien stressen junge Bundesbürger

Obwohl in die Welt des Internets hineingeboren, empfinden jüngere Bundesbürger digitalen Stress: 36 Prozent der 14- bis 34-Jährigen fühlen sich durch digitale Medien unter Druck gesetzt. Interessanterweise sind Männer mit 38 Prozent sogar etwas stärker betroffen als Frauen (34 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Warum es sich lohnt in Landwirtschaftsflächen zu investieren

Die Inflationsraten ziehen wieder an, doch die Renditen auf Anleihen sind weiterhin niedrig, während die Aktienmärkte Anleger erneut daran erinnerten, dass es auch nach unten gehen kann. Nicht nur in diesen Zeiten sind Agrarinvestments eine Alternative. Gastbeitrag von Dr. Dirk Rüttgers und Annika Wacker, Do Investment AG

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...