Anzeige
6. Februar 2015, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues ETF-Duo von Blackrock

Die US-Fondsgesellschaft Blackrock baut ihr Produktsortiment mit zwei ETFs aus. Ein Indexfonds setzt auf europäische Unternehmensanleihen, der zweite erwirbt Aktien von US-Unternehmen, die Aktienrückkäufe vornehmen.

Butler-750 in Neues ETF-Duo von Blackrock

Blackrock präsentiert zwei neue Indexfonds.

Der Ishares Euro Corporate Bond BBB-BB Ucits ETF investiert in Euro-Unternehmensanleihen mit Bonitäten in den Bereichen Investmentgrade und Sub-Investmentgrade, BBB und BB. Die Papiere im zugrunde liegenden Index sind ihren Marktkapitalisierungen entsprechend gewichtet, wobei kein Emittent mehr als fünf Prozent des Index ausmachen darf.

Beide ETFs bilden ihre Indizes direkt ab

Der Ishares US Equity Buyback Achievers Ucits ETF investiert in Unternehmen, die an der Nasdaq oder der New York Stock Exchange gelistet sind und Aktienrückkauf-Programme fahren. Um für den zugrunde liegenden Index in Frage zu kommen, müssen die Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten mindestens fünf Prozent ihrer Aktien zurückgekauft haben. Zudem müssen ihre Finanzen sich in einer fundamentalen Analyse als stabil erweisen. Die Aktien im Index werden anhand der Rückkauf-Quoten gewichtet. Um eine angemessene Risikostreuung zu gewährleisten, darf das Gewicht eines einzelnen Wertes maximal fünf Prozent betragen.

“Investoren nutzen ETFs zunehmend, um präzisen Zugang zu Marktsegmenten zu erhalten, die zuvor schwer zugänglich gewesen sind. Diese Fonds ermöglichen Investoren, spezielle Marktmeinungen in Bezug auf europäische Unternehmensanleihen und US-Aktien schnell und kostengünstig umzusetzen“, sagt Tom Fekete, bei Ishares Leiter der Produktentwicklung in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (Emea).

Und zum US-ETF: “Viele Investoren schauen wohlwollend auf Unternehmen, welche die Renditen ihrer Anteilseigner durch Aktienrückkäufe stärken. Wir erwarten, dass US-Unternehmen angesichts der günstigen Finanzierungskosten 2015 weitere Aktienrückkäufe starten werden. Unser Fonds bietet eine neue Möglichkeit, gezielt auf diese Unternehmen zu setzen. Er bietet Investoren Zugang zu Unternehmen, die Aktienrückkäufe durchführen, wenn die entsprechenden Aktienkurse attraktiv sind.“

Die Gesamtkostenquote des US-Aktien-ETF beträgt 0,55 Prozent, die desRenten-ETF 0,25 Prozent. Beide Fonds bilden die zugrunde liegenden Indizes physisch ab, das heißt, sie kaufen die Wertpapiere aus dem jeweiligen Index. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...