Anzeige
3. Juni 2015, 09:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bund plant inflationsindexierte Anleihe

Der Bund will erstmals eine inflationsindexierte Anleihe mit einer Laufzeit von 30 Jahren begeben, sofern es die Marktbedingungen zulassen. Zu diesem Zweck hat die Finanzagentur des Bundes heute ein internationales Bankenkonsortium (Syndikat) unter der Führung von Commerzbank, Crédit Agricole, Goldman Sachs, HSBC und Société Générale mit der Durchführung der Platzierung beauftragt.

Deutsche-Flagge in Bund plant inflationsindexierte Anleihe

Die für den 9. Juni gemäß Emissionskalender vorgesehene Auktion eines inflationsindexierten Bundeswertpapiers entfällt. Mit der Einführung des 30-jährigen inflationsindexierten Segments bietet der Bund Investoren erstmals auch im realverzinslichen Bereich das volle Laufzeitspektrum und stellt damit eine weitgehende Analogie zu den nominalverzinslichen Kapitalmarktprodukten her.

Gesamtnennbetrag von mehr als zehn Milliarden

Die neue Anleihe wird ein Anfangsvolumen von zwei Milliarden Euro bis maximal 2,5 Milliarden Euro haben. Es ist beabsichtigt, die Anleihe über mehrere Aufstockungen auf einen Gesamtnennbetrag von über zehn Milliarden Euro zu bringen. Sowohl die Zinszahlungen als auch der Rückzahlungsbetrag der 30-jährigen inflationsindexierten Bundesanleihe werden jeweils um die Veränderung des unrevidierten harmonisierten Verbraucherpreisindex der Euro- Zone (HVPI), Tabak ausgenommen, angepasst. Der Rückzahlungsbetrag entspricht mindestens dem Nennwert. Die genaue Zinssatz wird nach Aussage der Finanzagentur im Anschluss an das Booking-Verfahren festgelegt, das in den kommenden Wochen beginnt.

Sicherung der Liquidität durch Aktivitäten im Sekundärmarkt

Die Finanzagentur wird durch geeignete Aktivitäten im Sekundärmarkt einen Beitrag zur Sicherung der Liquidität der Anleihe leisten. Basis für die Aktivitäten wird ein Marktpflegebestand des zur Verfügung stehenden Emissionsvolumens sein, den der Bund einbehält.

Derzeit sechs Titel mit einem Volumen von 71 Milliarden handelbar

Seit dem Jahr 2006 wurde das inflationsindexierte Segment kontinuierlich mit 5- und 10- jährigen Emissionen ausgebaut. Die sechs derzeit handelbaren Titel erreichen zusammen ein Volumen von 71 Milliarden Euro. Am Gesamtvolumen der ausstehenden Bundestitel stieg ihr Anteil von der Erstauflegung im Jahr 2006 über die Jahre kontinuierlich an. Im Jahr 2014 betrug er knapp sechs und lag damit doppelt so hoch wie noch im Jahr 2010. Im Jahr 2015 sollen insgesamt 10 bis 14 Milliarden Euro an inflationsindexierten Bundeswertpapieren zur Finanzierung des Bundeshaushaltes und der Sondervermögen des Bundes beitragen. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

MyBusinessApp: HDI standardisiert Antragsprozess für Firmen-versicherungen

Angebotsanfragen für Firmenversicherungen kosten Makler viel Zeit. Zahlreiche Prozessschritte, komplexe Risikofragebögen. Dazu kommen immer wieder Rückfragen der gewählten Anbieter. Hier setzt die MyBusinessApp von HDI an. Sie standardisiert und vereinfacht Datenerhebung wie Anfrageprozess. Egal bei welchem Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank: Neugeschäft läuft besser als erwartet

Ein überraschend gutes Neugeschäft stimmt die Aareal Bank weiter optimistisch. Für das laufende Jahr rechnet der im M-Dax notierte Finanzierer gewerblicher Immobilien weiterhin mit einem Betriebsergebnis zwischen 260 und 300 Millionen Euro. Von der Türkei-Krise sieht sich das Institut nur wenig betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Wirtschaftswachstum trotz schwacher Exporte; die Konjunktur Deutschlands entwickelte sich im zweiten Quartal überraschend gut. Das liege nicht nur am hohen privaten Konsum und Unternehmensinvestitionen. Für das Gesamtjahr 2018 ist die Prognose jedoch weniger positiv als die Entwicklung des ersten Halbjahres.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate hält nach weiteren Asset Managern Ausschau

Die Corestate Capital Holding, die Mitte 2017 den Fondsanbieter Hannover Leasing übernommen hat, ist im ersten Halbjahr 2018 kräftig gewachsen – und sieht sich nach weiteren Akquisitionen um.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...