Europafonds: Die Zeichen stehen auf Wachstum

Gute Zeiten für Europafonds kündigen sich an: Laut einer aktuellen Studie wird für nächstes Jahr mit einer Ausweitung bei der Vergabe von Geschäftskrediten im Euroraum gerechnet. Auch bei den Konsumentenkrediten und den privaten Konsumausgaben wird ein Plus erwartet.

Für die verwalteten Anlagegelder der Fondsgesellschaften in der Eurozone prognostiziert die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY für das laufende Jahr einen Anstieg der Mittelzuflüsse um 9,7 Prozent.

Vor dem Hintergrund niedriger Ölpreise, eines schwächeren Euro-Außenwerts sowie einer guten Nachfragesituation aus den USA und Großbritannien wird in der aktuellen Prognose „EY Eurozone Financial Services Forecast“ der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY eine Erholung der Wirtschaft im Euroraum erwartet.

Mehr Geschäftskredite vergeben

Für 2016 wird mit einer Ausweitung bei der Vergabe von Geschäftskrediten in Höhe von 3,8 Prozent (0,5 Prozent in 2015) gerechnet. Auch im deutschen Bankensektor werden deutlich mehr Darlehen an Unternehmen vergeben – nach einem Anstieg um 1,6 Prozent in diesem Jahr wird ein erneuter Anstieg um 4,4 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 1,370 Billionen Euro im nächsten Jahr erwartet.

[article_line]

„Erstmals seit 2012 dürfen wir länderübergreifend ein Wachstum bei der Vergabe von Unternehmenskrediten im Euroraum erwarten. Trotz dieser positiven Signale rechnen wir im deutschen Bankensektor mit einem anhaltenden Konsolidierungsdruck – insbesondere für die kleineren Institute“, so Claus-Peter Wagner, Managing Partner EY Financial Services Deutschland.

Seite zwei: Wachstum bei Konsumentenkrediten

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.