8. Januar 2015, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ETF: 330 Milliarden US-Dollar Zuflüsse in 2014

Die ETF-Branche verbuchte 2014 Rekordzuflüsse von 330,7 Milliarden US-Dollar netto, umgerechnet rund 280 Milliarden Euro. Blackrocks ETF-Sparte Ishares dominiert den Markt und hat knapp ein Drittel des frischen Kapitals vereinnahmt.

ETF

ETF-Anbieter verbuchten 2014 mehr als 330 Milliarden US-Dollar an Nettozuflüssen.

 

Ishares Nettozuflüsse betrugen 102,8 Milliarden US-Dollar. Treiber sind nach Angaben des Unternehmens sowohl die europäische als auch die US-Produktfamilie.

Europa- und US-Fonds besonders gefragt

Die US-Produktpalette verbuchte unter dem Strich einen Rekordzufluss in Höhe von 82,8 Milliarden Dollar. Die europäische Produktfamilie hat einen Nettozufluss in Höhe von 20,3 Milliarden Dollar verzeichnet.

Mark Wiedman, Leiter des weltweiten Ishares-Geschäftes bei BlackRock, kommentiert die Zahlen folgendermaßen: „Das Wachstum von Ishares wurde 2014 von zwei Produktfamilien getrieben. Investoren aus Asien und Lateinamerika nutzen sowohl unsere europäische als auch US-Produktpalette so stark wie nie zuvor.”

Und weiter: “Wir sehen, dass ETFs ihren Kinderschuhen entwachsen, denn immer mehr Investoren aus aller Welt erkennen und nutzen ihre Vielseitigkeit. Dies gilt für langfristig orientierte strategische Investitionen ebenso wie für die gezielte Umsetzung von Meinungen zu praktisch jedem Markt weltweit.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Baloise mit Plug and Play am Puls der Innovation

Baloise startet eine Kooperation mit dem weltweit grössten Accelerator “Plug and Play”. Damit sichert sich die Baloise weltweiten Zugang zu vielversprechenden Startups. Die Zusammenarbeit mit Plug and Play zielt zudem auf den weiteren Ausbau der Partnerschaften innerhalb der bestehenden Ökosystem-Netzwerke.

mehr ...

Immobilien

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...