Anzeige
Anzeige
13. Juli 2015, 13:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali Investments baut Vertrieb aus

Generali Investments will den Vertrieb an professionelle Investoren und Wholesale-Partner in Deutschland und Österreich stärken und hat dazu Michael Steiner als neuen Head of Sales Germany eingestellt.

Generali

Michael Steiner, Generali Investments

 

Auch Vanina Kureta ist neu mit Fokus auf Österreich im Vertriebsteam. Andrea Favaloro, Head of Sales & Marketing bei Generali Investments, sagt: “Es ist uns gelungen, zwei sehr erfahrene Vertriebsexperten zu verpflichten, die über wertvolle Netzwerke in der deutschen und österreichischen Asset-Management-Branche verfügen.“

Kundenstamm ausbauen

Mit neuer Organisationsstruktur, erweiterten und spezialisierten Teams sowie neuem Markenauftritt und neuer Positionierung strebt das Unternehmen nach eigenem Bekunden danach, weitere Kunden für sich zu gewinnen. Insgesamt verwaltet Generali Investments mehr als 370 Milliarden Euro.

Steiner kommt von Investec Asset Management, wo er als European Sales Director in Frankfurt und Wien tätig war. Zuvor arbeitete er bereits in ähnlichen Positionen bei renommierten Asset Managern und Banken.

Kureta war zuletzt Director Senior Sales bei Raiffeisen Bank International in Wien. Sie verfügt über mehr als acht Jahre Erfahrung in der Asset-Management-Branche. (mr)

Foto: Generali Investments

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung senkt ihre laufende Verzinsung für das Jahr 2018 auf 2,6 Prozent, nach 2,8 Prozent im Vorjahr. Darüber hinaus wird ein Schlussüberschussanteil als Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven in Höhe von 0,15 Prozent gezahlt. Die Gesamtverzinsung beträgt 2,75 Prozent (2017: 2,95 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Trotz des Nachfragebooms vor allem in Ballungsräumen ist die Zahl der Baugenehmigungen in den ersten zehn Monaten 2017 gesunken. Immerhin wurde ein leichter Zuwachs bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern verbucht.

mehr ...

Investmentfonds

EZB belässt Leitzinsen unverändert

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat beschlossen, die Zinsen für Hauptrefinanzierungsgeschäfte, die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert zu belassen. Auch bei der Fortsetzung des Anleihekaufprogrammes gibt es keine Überraschungen.

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Alicante

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Flugzeugfonds 21 „HEH Alicante“ der HEH Hamburger EmissionsHaus AG mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...