Anzeige
30. Juni 2015, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investieren in Indizes: Nicht neu, aber beliebter denn je

Deutsche Anleger gelten als risikoscheu. Viele haben zu Beginn des Jahrtausends negative Erfahrungen an der Börse gemacht und trauen sich nur sehr zögerlich an den Kapitalmarkt zurück. Was möchte letztlich der Kunde? Nun, vor allem klare und verständliche Botschaften.

Kommentar von Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband

Index-Zertifikat

“Bei der Einführung des ersten Index-Zertifikats notierte der Dax bei rund 1.850 Punkten. Trotz aller Schwankungen in den vergangenen Jahren hat er sich mit einem aktuellen Stand von rund 11.000 Punkten versechsfacht”.

Das Finanzprodukt soll einfach, möglichst preiswert und mit verhältnismäßig wenig Risiko verbunden sein. Wirft es dann noch eine attraktive Rendite ab, umso besser.

Index-Zertifikate vereinen diese Wünsche in einem Produkt und sind Langläufer. Sie gibt es bereits seit 25 Jahren auf dem Markt. Exchange Traded Funds (ETFs) steckten noch in ihren Kinderschuhen, da fiel für diese Finanzinnovation schon der Startschuss.

Dax hat sich seit 1990 versechsfacht

Am 11. Juli 1990 führte die Dresdner Bank den Handel mit sogenannten Dax-Participations, kurz “DAX-PS” oder auch “Partizipationsscheine auf den Deutschen Aktienindex” ein. Mit diesem Produkt hatten Anleger erstmalig die Chance, direkt in einen Index zu investieren.

Allerdings richtete sich das Produkt weitestgehend an institutionelle Investoren. Das Index-Zertifikat endete nach einmaliger Verlängerung am 15. September 2000 und diejenigen, die bis zum Schluss dabeiblieben, wurden renditemäßig belohnt.

Seite zwei: Reduziertes Anlagerisiko

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband warnt vor Mangel an Seniorenwohnungen

Der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen fordert flexiblere Regelungen für den Bau altersgerechter Wohnungen. Sonst würden die Kosten so stark steigen, dass zu wenig preiswerte Wohnungen am Markt vorhanden seien.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Industrie bietet attraktive Chancen für das Depot

Der weltweite Markt für Video-Spiele wird von deutschen Investoren bislang nur relativ wenig beobachtet. Allerdings ist er hoch attraktiv. Er bietet zum einen ein großes Wachstum. Zum anderen lassen sich hier überzeugende Margen erwirtschaften.

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Handyversicherung: Höheres Diebstahlrisiko, höhere Aufmerksamkeit

Damit die Leistung aus einer Handypolice nach einem Diebstahl geltend gemacht werden kann, ist es erforderlich, dass das Handy entsprechend seinem Wert und den äußeren Umständen gesichert wird, so das AG Frankenthal.

mehr ...