Anzeige
30. Juni 2015, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investieren in Indizes: Nicht neu, aber beliebter denn je

Deutsche Anleger gelten als risikoscheu. Viele haben zu Beginn des Jahrtausends negative Erfahrungen an der Börse gemacht und trauen sich nur sehr zögerlich an den Kapitalmarkt zurück. Was möchte letztlich der Kunde? Nun, vor allem klare und verständliche Botschaften.

Kommentar von Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband

Index-Zertifikat

“Bei der Einführung des ersten Index-Zertifikats notierte der Dax bei rund 1.850 Punkten. Trotz aller Schwankungen in den vergangenen Jahren hat er sich mit einem aktuellen Stand von rund 11.000 Punkten versechsfacht”.

Das Finanzprodukt soll einfach, möglichst preiswert und mit verhältnismäßig wenig Risiko verbunden sein. Wirft es dann noch eine attraktive Rendite ab, umso besser.

Index-Zertifikate vereinen diese Wünsche in einem Produkt und sind Langläufer. Sie gibt es bereits seit 25 Jahren auf dem Markt. Exchange Traded Funds (ETFs) steckten noch in ihren Kinderschuhen, da fiel für diese Finanzinnovation schon der Startschuss.

Dax hat sich seit 1990 versechsfacht

Am 11. Juli 1990 führte die Dresdner Bank den Handel mit sogenannten Dax-Participations, kurz “DAX-PS” oder auch “Partizipationsscheine auf den Deutschen Aktienindex” ein. Mit diesem Produkt hatten Anleger erstmalig die Chance, direkt in einen Index zu investieren.

Allerdings richtete sich das Produkt weitestgehend an institutionelle Investoren. Das Index-Zertifikat endete nach einmaliger Verlängerung am 15. September 2000 und diejenigen, die bis zum Schluss dabeiblieben, wurden renditemäßig belohnt.

Seite zwei: Reduziertes Anlagerisiko

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Versicherungsbetrug: Versicherer trifft Beweislast

Liegt ein Versicherungsfall vor und der Versicherer vermutet einen Versicherungsbetrug, muss er die vorsätzliche Herbeiführung beweisen. Das hat das Landgericht (LG) Dortmund in einem aktuellen Fall entschieden. Eine nachvollziehbare Vermutung ist demnach nicht ausreichend.

mehr ...

Immobilien

LBS 2016 erneut ohne Gewinn

2016 konnte die bayerische Landesbausparkasse LBS zum zweiten Mal in Folge keinen Gewinn erwirtschaften. Hauptursache seien die sinkenden Erträge aus Darlehenszinsen. Vorstandschef Franz Wirnhier erwartet, dass die LBS die anhaltend tiefen Zinsen überleben wird.

mehr ...

Investmentfonds

Union Investment: “Evolution des Sparens zeigt Wirkung”

Union Investment, die Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen Bankengruppe, ist weiter auf Wachstumskurs und hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres noch einmal besser abgeschnitten als im Vergleichszeitraum 2016.

mehr ...

Berater

AfW gewinnt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Kreis der Förderer des Verbands um ein neues Mitglied erweitert. Die Hamburger Online-Plattform Winninger AG ist das neueste AfW-Fördermitglied.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweistellige Renditen für Anleger von PI Pro-Investor

Der Asset Manager PI Pro-Investor aus Röthenbach an der Pegnitz (bei Nürnberg) hat die Portfolien seiner beiden ersten Immobilienfonds – hauptsächlich Wohnungen – verkauft und damit sehr beachtliche Ergebnisse für die Anleger erzielt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Wer haftet für Mängel?

Oft fallen Schäden an einer Immobilie erst nach dem Kauf auf. Ob dann der Verkäufer auch haftet, hängt davon ab, um welche Art von Mangel es sich handelt. Baufi24.de hat zusammengefasst, was Käufer wissen müssen.

mehr ...