Anzeige
9. Juni 2015, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investec-Fonds greift direkt auf Chinas Aktienmarkt zu

Investec Asset Management bietet Anlegern in Deutschland seit Beginn des Monats über seinen neu zugelassenen GSF All China Equity Fund direkten Zugang zum chinesischen Aktienmarkt.

China-Konsum-750 in Investec-Fonds greift direkt auf Chinas Aktienmarkt zu

Investec ist mit neuem China-Portfolio am Start.

Investec sei der erste globale Anbieter von Ucits-Fonds, der Stock Connect nutzt – ein Programm, das Investoren seit April 2015 ermöglicht, in Hongkong in A-Aktien in China zu investieren, die bislang chinesischen Anlegern vorbehalten waren. Hierbei nutzt der Fondsanbieter seine RQFII-Lizenz (Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor) und seine vom staatlichen chinesischen Devisenamt erteilte RQFII-Investmentquote.

Anlageuniversum von 1.000 Titeln

Der GSF All China Equity Fund investiert in ein Universum von mehr als 1.000 On- und Offshore-Titeln, die sowohl regionale als auch globale Produkte anbieten, verfolgt dabei einen disziplinierten Bottom-Up-Ansatz und ist täglich handelbar. Die Co-Fondsmanager Greg Kuhnert und Wanyi Yao gehören zum globalen 4FactorTM-Aktienteam von Investec Asset Management, das sowohl in London als auch in Hongkong angesiedelt ist. Das Team verwaltet eine Reihe globaler Aktienfonds, zu denen u.a. der Investec GSF Asian Equity Fund mit einem Volumen von rund 3,8 Milliarden US-Dollar zählt.

“China ist wichtiger Markt”

“Der neue Fonds ist eine natürliche Weiterentwicklung unseres 4Factor-Aktienangebots”, erklärt Fondsmanager Greg Kuhnert, der auch die Asien-Aktienstrategie von Investec verantwortet. “China ist seit jeher ein wichtiger Markt für uns. Unsere Kenntnis des heimischen A-Aktienmarktes haben wir bereits mit unserem QFII China Fund demonstriert.”

“Anomalien in der Bewertung nutzen”

“Da der chinesische Kapitalmarkt noch nicht gänzlich geöffnet ist, sind wir in der Lage, Anomalien bei den Bewertungen zu nutzen. Und die aktuellen Veränderungen der Wachstumstreiber der chinesischen Wirtschaft eröffnen uns tolle Investment-Chancen”, erläutert Kuhnert seine Strategie. “Unser Ziel ist schlicht und ergreifend, die besten Ideen zu identifizieren und in die Titel zum günstigsten Preis zu investieren.”

Weitere Ucits-Fonds in Planung

Der GSF All China Equity Fund zählt zu der in Luxemburg angesiedelten Ucits-Global-Strategy von Investec. Der Asset Manager plant, in Kürze einen weiteren täglich handelbaren Ucits-Fonds aufzulegen, der die RQFII-Lizenz und -Quote nutzt und dabei in chinesische Onshore-Anleihen investiert. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Immobilienwintercheck: So gibt’s keinen Ärger mit der Versicherung

Der Novemberwetter zeigt sich zunehmend kühler. Wenn die Prognosen eintreten, erwartet uns in der kommenden Woche der erste Wintereinbruch mit Schnee und Frost. Um etwaige Versicherungsansprüche bei Frostschäden nicht zu gefährden, sollten Hausbesitzer vor dem kalendarischen Winteranfang einen kompletten Wintercheck durchführen, empfiehlt die Verbrauchersorganisation (GVI).

mehr ...

Immobilien

JLL: Ein Plädoyer für das Bestellerprinzip

Wer bestellt, der bezahlt. Ein selbstverständliches Geschäftsprinzip in der weltweit als höchst professionell anerkannten Immobilienbranche der angelsächsischen Länder wird hierzulande noch immer kontrovers diskutiert.

Kommentar von Timo Tschammler, Jones Lang Lasalle (JLL) Germany

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Krypto-Indexfonds

Krypto-Fonds gibt es bereits. Ein Schweizer Vermögensverwalter ist sich dennoch sicher, mit einem neuen Fonds den Krypto-Markt zu stärken. Regulierung muss Krypto-Anlageprodukten nicht schaden, sie kann ihnen auch nützen, so der Anbieter.

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...