Anzeige
4. November 2015, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LBB-Invest lanciert Mischfonds

Die LBB-Invest, Berlin, bringt im Bereich Multi-Asset-Strategien ein weiteres Produkt für Profianleger. Mit dem Mars-5 MultiAsset LBB-Invest (DE0009774836) offeriert die Gesellschaft ab sofort einen global investierenden Mischfonds, der flexibel und sehr breit gestreut nahezu sämtliche liquide Anlageklassen berücksichtigt. 

VietenLBB-Invest in LBB-Invest lanciert Mischfonds

Dyrk Vieten, LBB-Invest: “Profil-Erweiterung des Boutique-Ansatzes”

Der Fonds verfolgt konservative Anlagegrundsätze. Angestrebt wird eine schwankungsarme und nachhaltige Wertentwicklung. Ziel des Portfoliomanagements ist es, mögliche Werteinbußen auf Sicht von zwölf Monaten auf fünf Prozent des eingesetzten Kapitals zu begrenzen.

Zu diesem Zweck kommt ein konsequentes Risikomanagement zum Einsatz. So besteht die Möglichkeit, den Anteil schwankungsarmer Anlageklassen wie Rententitel, Geldmarktinstrumente und Bankguthaben auf bis zu 100 Prozent hochzufahren, etwa bei einer erwarteten Börsenschwäche. Bei entsprechend positivem Marktumfeld darf der Fonds indessen einen Aktienanteil von bis zu 40 Prozent halten. Darüber hinaus können alternative Investments wie z. B. Rohstoffe mit bis zu 20 Prozent beigemischt werden.

Neuer Fondsberater

Beraten wird der Fonds von der Mars Asset Management GmbH. Die bankenunabhängige Gesellschaft hat sich auf Multi Asset Absolute Return Strategien spezialisiert. “Mit der Verpflichtung von Mars erweitert die LBB- Invest auch das Profil ihres Boutique-Ansatzes”, erläutert Dyrk Vieten, Geschäftsführer der LBB-Invest. Die Zusammenarbeit mit renommierten externen Fondsberatern in ausgewählten Spezialsegmenten bildet den Kern des Boutique-Ansatzes der Gesellschaft.

Hervorgegangen ist der Mars-5 MultiAsset LBB-Invest aus dem bisherigen Weltkap-Invest, der entsprechend umbenannt und neu ausgerichtet wurde. Die neue Anlagestrategie gilt seit November 2015. Umgesetzt wird das risikominimierende Konzept größtenteils mithilfe börsengehandelter Indexfonds (ETFs). Aufgrund der Komplexität der Strategie richtet sich der Fonds nunmehr vorwiegend an institutionelle beziehungsweise semiprofessionelle Anleger. Die Mindest-Anlagesumme beträgt daher zukünftig 250.000 Euro. (fm)

Foto: LBB-Invest

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ testet Rechtsschutztarife: So lässt sich sparen

Rechtschutzversicherungen folgen meist einem Baukastenprinzip. Häufig nachgefragt sind Kombiprodukte aus Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz. Einige bieten umfassenden Schutz. Andere – vermeintlich günstige Tarife – enttäuschen. Ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität unter zwölf Versicherern zeigt, dass sich viel Geld sparen lässt – bei gleichen oder besseren Leistungen.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Société Générale: Kapitalmarktgeschäft bricht ein

Schlechtes Omen für die Berichtssaison europäischer Großbanken: Das Kapitalmarktgeschäft der Société Générale (SocGen) lief so schlecht, dass die französische Großbank ihre Investoren überraschend darüber informieren musste.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...