31. März 2015, 09:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Renaissance europäischer Aktien

Kolumne: Hans-Jörg Naumer, Allianz Global Investors

Die Argumente für eine Renaissance europäischer Aktien auch bei internationalen Investoren verdichten sich.

Naumer

Hans-Jörg Naumer, Allianz Global Investors

In struktureller Hinsicht sollten Vermögenswerte in der Währungsunion nicht nur von einer verbesserten Finanzarchitektur profitieren (zum Beispiel Bankenunion, Europäischer Stabilitätsmechanismus). Daneben bleiben die ultra-lockere Geldpolitik und die damit einhergehende Finanzielle Repression ein strukturelles Plus für Aktieninvestments.

Energiepreise und Euroschwäche sollten positiv zu Buche schlagen

Positive Impulse sind auch von der Konjunkturentwicklung im Euroraum zu erwarten. Sinkende Energiepreise, eine schwächere Währung, die weniger restriktive Finanzpolitik und günstigere Finanzierungsbedingungen für Unternehmen sollten in den kommenden Quartalen positiv zu Buche schlagen.

Darüber hinaus sollte die Talfahrt der Einheitswährung den Ausblick für die Unternehmensgewinne beflügeln. Denn rund 45 Prozent ihrer Erträge bezieht die Region von außerhalb. Insbesondere im Verhältnis zu den USA besteht bei der Gewinnentwicklung dabei noch starkes Aufholpotenzial.

Trotz der zeitweiligen Sprünge auf neue Rekordhöhen bleiben europäische Aktien gemessen am zyklusbereinigten Shiller-Kurs-Gewinn-Verhältnis attraktiv bewertet (gegenüber der Weltbörse ergibt sich ein Abschlag von rund 25 Prozent).

Übrigens haben US-Investoren die Entdeckungsreise auf den „alten“ Kontinent bereits angetreten – wie die beträchtlichen Netto-Zuflüsse in europäische Aktienfonds seit Jahresbeginn verdeutlichen. Wer will da schon auf der Zuschauertribüne bleiben?

 

Autor Hans-Jörg Naumer ist Global Head of Capital Markets & Thematic Research von Allianz GI.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Anbieter aus Kundensicht

Für kaum etwas zahlen die Deutschen regelmäßig mehr Geld als für das Autofahren – und ohne guten Versicherungsschutz wird es umso teurer. Doch welche Kfz-Versicherer behandeln ihre Kunden am fairsten?

mehr ...

Immobilien

Kein Frühlingserwachen bei den Wohnimmobilienpreisen

Bereits den dritten Monat in Folge haben sich die Preise für private Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt laut der aktuellen Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX für Februar 2019 praktisch nicht verändert. Ist das der Anfang vom Ende steigender Immobilienpreise oder nur eine vergleichsweise lange “Winterstarre”?

mehr ...

Investmentfonds

Kaufen auf Pump legt deutlich zu

Möbel, Küchen, Unterhaltungselektronik – die Verbraucher wollen Produkte aus diesen Segmenten künftig eher in Raten bezahlen als bisher.

mehr ...

Berater

Schwere Zeiten für Social Media?

Für die einen ist es eine wichtige Quelle, um mit Kunden und Fans in Kontakt zu bleiben, für die anderen ist es eher ein kaum zu beherrschendes Medium – Social Media. Neueste Zahlen zeigen eine Veränderung, die so kaum jemand erwartet hätte.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

“Kommt der Brexit, sollte Deutschland aus dem Euro austreten”

Der Brexit ist bedauerlich – aber nicht für die Briten. In einigen Jahren werden sie froh über den EU-Austritt sein. Doch in der aktuellen Diskussion werden ganz andere Probleme übersehen. Denn gerade für deutsche Sparer sind die Auswirkungen verheerend, meint Dr. Holger Schmitz, Schmitz & Partner AG.

mehr ...