Anzeige
Anzeige
20. August 2015, 13:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

RCM: Renminbi-Abwertung mit Folgen

China wird den Wechselkurs des Yuan weiter abwerten. Das prognostiziert die österreichische Fondsgesellschaft Raiffeisen Capital Management und befürchtet weitreichende weltwirtschaftliche Konsequenzen.

Millendorfer-Angelika-Raiffeisen-CM-750 in RCM: Renminbi-Abwertung mit Folgen

Angelika Millendorfer, Raiffeisen CM 

Angelika Millendorfer leitet das Team für Emerging-Markets-Aktien: “Die Währungsabwertung des Yuan ist in erster Linie dem Druck der ökonomischen Realität geschuldet. Und in den kommenden Monaten dürften weitere graduelle Anpassungen des Wechselkurses erfolgen.”

IWF fordert Reformen

Der IWF erwartet laut Millendorfer derweil eine Gesamtverschuldung Chinas von 250 Prozent des Bip im Jahr 2020 und geht davon aus, dass ohne Reformen das Wirtschaftswachstum weiter sinken und die Verschuldungsraten drastisch steigen werden.

“Eine große Unbekannte sind dabei die notleidenden Kredite, die deutlich über den offiziell eingestandenen Werten liegen dürften”, so die Expertin.

Für die in Hongkong gehandelten H-Aktien sprächen weiterhin die im internationalen Vergleich recht günstigen Bewertungen, sagt Millendorfer: “Auf Sicht der kommenden Jahre sind höhere Aktienkurse in China und Hongkong deutlich wahrscheinlicher als niedrigere.” (mr)

Foto: RCM

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rente: Große Mehrheit für baldige Reform

Trotz momentan gut gefüllter Rentenkassen könnte der demographische Wandel der Bundesrepublik in den nächsten Jahrzehnten für Probleme sorgen. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, befürwortet der Großteil der Deutschen daher eine zeitnahe Rentenreform.

mehr ...

Immobilien

“Lukratives Marktsegment”

Über die Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes und Anlagechancen im Mietwohnungsbau sprach Cash. mit Hans-Peter Werner, Leiter Projektentwicklung der DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG).

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Wie Finconomy mitteilt, hat die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sämtliche Anteile am Insurtech treefin übernommen. Der Münchener Company-Builder will durch den Verkauf seines Aktienpakets das Beteiligungsportfolio bereinigen und sich künftig ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentrieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...