Anzeige
10. Juni 2015, 12:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders legt bei Fixed Income zu

Schroders setzt auf ein breit diversifiziertes Know-how in seinem “Fixed Income Multi-Sector”-Team. Das Team aus Fondsmanagern und Investmentstrategen managt sowohl Fondsstrategien von UK-, Euro- und globalen Portfolien sowie Staatsanleihen, als auch Absolute Return und Unconstrained Konzepte. Innerhalb der vergangenen sechs Jahre steigerte Schroders in diesem Bereich das verwaltete Fondsvermögen von 37,5 Milliarden Euro auf 105,10 Milliarden Euro.

K Ssner-Achim-Schroders750 in Schroders legt bei Fixed Income zu

Achim Küssner, Schroders: “Wir haben drei Jahre massiv in unsere Fixed Income Kapazitäten investiert.”

Fünf neue Spezialisten ergänzen das Team in London und New York. Paul Grainger wird im Londoner Team Senior-Portfolio-Manager und berichtet dort direkt an Bob Jolly, Head of Global Macro. Zuvor war Grainger teilhabender Partner bei Wellington Management. Insgesamt baut der anerkannte Rentenportfolio-Manager auf mehr als 18 Jahre internationale Anlageerfahrung.

Ein weiterer Neuzugang in London ist Mads Nielsen. Als Quantitative Strategist wird er vor allem für die quantitative Analyse von Fixed Income Produkten zuständig sein. Zuletzt arbeitete der promovierte Physiker für GLG Partners. Auch Nielsen berichtet an Bob Jolly.

Drei neue Hedgefonds-Spezialisten

Das Team New York wird verstärkt durch David Gottlieb, Vincent Messina und Whitney Tindale. Alle drei kommen von Third Wave Asset Management – einem Unternehmen, das sie gemeinsam im Jahr 2014 gegründet haben. Die drei Hedgefonds-Spezialisten werden für den US-Zinsmarkt zuständig sein, auf dem sie mittels einer Relative-Value-Strategie Zinsanomalienen erfassen und nutzen werden. Auch sie berichten an Bob Jolly.

“Die Erweiterung des Schroders “Fixed Income Global Multi-Sector”-Teams durch Mitarbeiter mit solch umfangreichen unterschiedlichen Talenten sehe ich als klare Investition in unsere Kompetenzstärke,” sagt Bob Jolly, Head of Global Macro bei Schroders.

“Massiv in Fixed Income investiert”

Achim Küssner, Geschäftsführer Schroder Investment Management GmbH, ergänzt: “Wir haben vor drei Jahren massiv in unsere Fixed Income Kapazitäten investiert und seit dem das Volumen verdreifacht. Diesen erfolgreichen Weg wollen wir mit den Neueinstellungen weitergehen.” (fm)

Foto: Schroders

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

All In: Wohnen mit Energie-Flatrate

Wohnen wird immer teurer, steigende Energiekosten treiben die finanzielle Belastung für Mieter weiter in die Höhe. Wie können sich Mieter und Vermieter neue Gebäudetechniken zunutze machen?

Gastbeitrag von Dieter Wohler und Peter Krupinski, SPAR + BAU

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...