Smart-Beta-ETFs: „Echter Test steht noch aus“

Und wie sinnvoll finden Sie solche Produktstrategien?

Wer weiß, was hinter einer solchen Strategie steckt, der kann entscheiden, ob sie sinnvoll ist. Allerdings habe ich oft den Eindruck, dass Einzel-Faktor-ETFs die Evolutionspyramide auf den Kopf stellen: Mehrfaktormodelle sind in der Welt der Quants gang und gäbe, und das schon seit vielen Jahren. Warum sollen Ein-Faktor-ETFs zu jeder Zeit immer das optimale Ergebnis liefern?

[article_line type=“most_read“]

Es ist auch nicht gesagt, dass ein Bündel an Smart-Beta-ETFs eine sinnvolle Alternative sind zu einem Produkt, das diese Faktoren auf optimale Weise, also aus einem Guss, vereint. Ich vermute, dass das die ETF-Anbieter auch zunehmend erkennen und dann verstärkt Multifaktor-ETFs auf den Markt bringen werden. Das kann – je nach Konzeption und Erfahrung des Managers – dann durchaus einen Mehrwert bringen.

Interview: Marc Radke

Foto: Morningstar

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.