Anzeige
Anzeige
18. Februar 2015, 11:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment mit neuer Rentenstrategie

Union Investment legt den Rentenfonds Uni Institutional Global Bonds Select (LU1172431253) auf, der weltweit in Anleihen unterschiedlichster Couleur investieren kann.

Prozent-shutterstock 111540725 in Union Investment mit neuer Rentenstrategie

Crossover-Bondfonds von Union Investment.

 

Der Publikumsfonds für institutionelle Anleger investiert weltweit in Unternehmens-, Staats- und Wandelanleihen. Die Allokation des Vermögens auf diese Anlageklassen soll in Abhängigkeit vom aktuellen konjunkturellen Umfeld erfolgen.

Bis zu einem Viertel High Yield

Anlageziel ist, unabhängig von einer Benchmark möglichst attraktive absolute Renditen zu erwirtschaften. Auf Gesamtfondsebene muss das Durchschnittsrating mindestens BBB- betragen. Hochzinsanleihen dürfen maximal 25 Prozent des Fondsvolumens ausmachen. Das Investment in Unternehmens- und Wandelanleihen erfolgt dabei in der Regel über Zielfonds, in Staatsanleihen dagegen direkt.

“Wir steuern die relative Gewichtung der Anlageklassen dynamisch in Abhängigkeit von der aktuellen Konjunkturentwicklung. Grundlage ist unser so genannter Zyklus-Navigator, der acht konjunkturelle Phasen unterscheidet. Dies ist entscheidend, um im herrschenden Niedrigzinsumfeld aktiv Zusatzerträge zu erzielen“, sagt Sebastian Rohm, der das Portfolio managt.

Und: “Bei der Zusammenstellung kommen moderne Optimierungsverfahren zum Einsatz, beispielsweise auf Basis des Black-Litterman-Modells. Sie stellen eine effiziente Allokation sicher und verbessern das Rendite-Risiko-Verhältnis.” (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

Immer mehr Senioren beziehen ihre gesetzliche deutsche Rente im Ausland, die meisten von ihnen im europäischen Süden. Das berichtet die “Rheinische Post” unter Berufung auf Zahlen der Rentenversicherung. Demnach hat sich die Zahl der Rentenbezüge im Ausland seit 1990 von 780.000 auf 1,76 Millionen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...