Anzeige
5. Mai 2015, 09:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VÖB-Experten: Hausse am deutschen Aktienmarkt könnte an Fahrt verlieren

Die Hausse am deutschen Aktienmarkt könnte nach Einschätzung der Experten des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) an Fahrt verlieren.

Bulle-Baer in VÖB-Experten: Hausse am deutschen Aktienmarkt könnte an Fahrt verlieren

Bulle und Bär vor der Deutschen Börse in Frankfurt.

Nach der Kursrally der vergangenen Monate könnten Anleger auf Gewinnmitnahmen setzen, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Aktien seien mittlerweile so hoch bewertet, dass sich die Kurse teilweise von der Ertragslage der Unternehmen zu entkoppeln drohten. Daher halten die Experten Korrekturen – also vorübergehende Rückschläge – für möglich.

Stabilisierende Faktoren

Allerdings sehen die Experten stabilisierende Faktoren. So dürften anstehende Dividendenzahlungen auch wieder in den Aktienmarkt fließen. Zudem sprächen die Dividendenrenditen weiter für Aktien. Hinzu komme das anhaltend niedrige Zinsniveau und die reichlich vorhandene Liquidität. So pumpt die Europäische Zentralbank (EZB) über Staatsanleihen-Käufe monatlich 60 Milliarden Euro in die Märkte, wovon ein großer Teil mangels renditeträchtiger Alternativen in Aktien investiert wird.

Vor diesem Hintergrund erwarten die Aktienstrategen der einzelnen Banken für den deutschen Leitindex in den kommenden Monaten mehrheitlich moderate Kursanstiege. Nur die Landesbank Helaba prognostiziert auf Sicht von drei, sechs und zwölf Monaten Dax-Stände unter dem aktuellen Kursniveau von etwa 11 900 Punkten. Die DekaBank rechnet mit einem zwischenzeitlichen Rücksetzer, bleibt aber grundsätzlich optimistisch.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Extremwetter: Absicherung muss nicht teuer sein

Der Herbst ist in Deutschland eingezogen und mit ihm kommt auch wieder extremes Wetter: Schon heute werden im Norden der Republik Sturmfluten erwartet. Jetzt sollte das eigene Heim gegen Schäden durch diese Umweltbedingungen versichert sein.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...