Aareal Bank mit Rekordgewinn

Der Gewerbeimmobilienfinanzierer Aareal Bank  hat im vergangenen Jahr seinen Erfolgskurs fortgesetzt. Der Überschuss legte um 21 Prozent auf den Rekordwert von 355 Millionen Euro zu, wie die im MDax notierte Gesellschaft am Donnerstag mitteilte.

Hauptsitz der Aareal Bank in Wiesbaden.

Dazu trugen maßgeblich einmalige Zugangsgewinne aus der im Frühjahr abgeschlossenen Übernahme der früheren WestLB-Tochter Westimmo bei. Der um solche Effekte bereinigte Gewinn vor Steuern und Zinsen wuchs um 13 Prozent auf 320 Millionen Euro.

Im laufenden Jahr rechnet der Vorstand nun aber mit einer langsameren Entwicklung – auch wegen der anhaltend niedrigen Zinsen und dem zunehmendem Wettbewerb. Der Betriebsgewinn soll bei 300 bis 330 Millionen landen.

[article_line]

Die Aktionäre der Bank dürfen sich derweil auf steigende Dividenden freuen, wie das Institut bereits am Vorabend mitteilte. Für das vergangene Jahr soll die Gewinnbeteiligung von 1,20 auf 1,65 Euro je Aktie steigen. Statt wie üblich 50 Prozent sollen dann im kommenden Jahr rund 60 Prozent und in den beiden Folgejahren jeweils zwischen 70 und 80 Prozent des Ergebnisses je Stammaktie an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Quelle: dpa-Afx/tr

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.