Anzeige
26. Oktober 2016, 13:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Aktive Kümmerer sind gefragt”

Nervöse Kapitalmärkte, verunsicherte Investoren, anhaltendes Niedrigzinsumfeld und Zentralbanken, denen allmählich die Ideen und Werkzeuge ausgehen, um die Konjunktur am Laufen zu halten. Cash. diskutierte mit vier Marktexperten die Herausforderungen, die sich für Beratung und Produktkonzeption daraus ergeben.

DSC05963-Kopie in Aktive Kümmerer sind gefragt

Messe-Talk zum Thema Multi Asset– die Diskutanten (v.r.): Nils Hemmer, Pioneer Investments; Oliver Lang, BCA; Susanne Grabinger, M&G Investments; Martin Stenger, Fidelity International; Moderator Frank O. Milewski, Cash.

Als Gesprächspartner begrüßte Cash. an seinem Messestand, Martin Stenger, Leiter unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity, Susanne Grabinger, Investmentspezialistin Multi Asset bei M&G Investments, Oliver Lang, Vorstand BCA AG, und Nils Hemmer, Head of Wholesale und 3rd Party Distribution.

Trotz weiter schwieriger Rahmenbedingungen zeichneten die Diskutanten ein positives Bild für Vermittler und Produzenten von Anlagelösungen. Es bestehen ideale Voraussetzungen, mit den Kunden im Gespräch zu bleiben und gemeinsam mit ihm die Bedürfnisse für Vermögensaufbau und Altersvorsorge auszuloten. “Das Glas ist nach wie vor halb voll”, sagte Oliver Lang, BCA, im Hinblick auf die Chancen für die Mehrwert schaffende Beratung.

Höhere Flexibilität bei Anlageprodukten

Speziell in Bezug auf die anhaltende und möglicherweise noch weiter zunehmende Volatilität an den Märkten plädierte Susanne Grabinger, M&G Investments, dafür, diese positiv anzunehmen und Anleger mit entsprechenden Produkten davon profitieren zu lassen. Dazu zählen nicht zuletzt Multi-Asset-Fonds, die jedoch aufgrund des Wegfalls der Anleihenseite als Renditequelle vermehrt neue Wege gehen müssen. Bei aller notwendigen Flexibilität betonte Martin Stenger, Fidelity, die Bedeutung von Bandbreiten in Bezug auf die Volatilität, um dem Sicherheitsbedürfnis des Anlegers mit äußerster Transparenz begegnen zu können.

Altersvorsorge bleibt im Fokus

Mit Blick auf 2017 war sich die Talk-Runde einig, dass das Thema Altersvorsorge nach wie vor ganz oben auf der Agenda bei den Anlegern bleiben und aufgrund der fortdauernden Niedrigzinsphase im Fokus bei Berater und Investmenthäusern bleiben werde. Der Trend gehe allerdings weg von Einzelprodukten und hin zu Anlagelösungen wie etwa gemanagten Accounts. “Die Investmenthäuser werden sich immer stärker als aktiver Kümmerer positionieren”, resümierte Nils Hemmer, Pioneer Investments. (fm)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DVAG: Richtig versichert Skifahren

Pulverschnee, Sonnenschein und ordentlich Geschwindigkeit – Skifahren ist beliebt. Der Spaßfaktor ist hoch, die Verletzungsgefahr leider auch. Die DVAG klärt auf, welche Versicherungen wichtig sind und gibt Tipps zum sicheren Skifahren.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Davos: Kritik am Weltwirtschaftsforum

Heute beginnt das 49. Weltwirtschaftsforum in Davos unter der Überschrift: “Globalisierung 4.0: Auf der Suche nach einer globalen Architektur im Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution”. Kritik gibt es nicht nur an Besuchern wie dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro, sondern auch am Motto.

mehr ...

Berater

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...